Sony DSC-T33 Download Manual

DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]
2-548-269-41 (1)
Digital Still Camera
Bedienungsanleitung
Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme der Kamera sorgfältig durch, und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen auf.
Gebruiksaanwijzing
Lees deze gebruiksaanwijzing aandachtig door alvorens u het toestel gaat bedienen. Bewaar de gebruiksaanwijzing zodat u deze later nog kunt raadplegen.
2004 Sony Corporation
DSC-T3/T33
DE
NL2
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Deutsch
WARNUNG
Um Feuer- oder Berührungsgefahr zu verhüten, setzen Sie das Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit aus.
Um einen elektrischen Schlag zu vermeiden, unterlassen Sie das
Öffnen des Gehäuses. Überlassen
Sie Wartungsarbeiten grundsätzlich nur quali?ziertem Fachpersonal.
Achtung für Kunden in Europa
Dieses Produkt wurde geprüft und erfüllt die
Au?agen der EMV-Richtlinie für den Gebrauch von Verbindungskabeln, die kürzer als 3 m sind.
Achtung
Das bei bestimmten Frequenzen abgegebene elektromagnetische Feld kann Bild und Ton dieser Kamera beein?ussen.
Hinweis
Wenn es auf Grund von statischer Elektrizität oder eletromagnetischer Einstrahlung zu einer
Unterbrechung der Datenübertragung (oder einem Fehler) kommt, muss das Programm neu gestartet oder das USB-Kabel einmal abgetrennt und wieder angeschlossen werden.
Für Kunden in Deutschland
Entsorgungshinweis: Bitte werfen Sie nur entladene Batterien in die Sammelboxen beim
Handel oder den Kommunen. Entladen sind
Batterien in der Regel dann, wenn das Gerät abschaltet und signalisiert „Batterie leer“ oder nach längerer Gebrauchsdauer der Batterien
„nicht mehr einwandfrei funktioniert“. Um sicherzugehen, kleben Sie die Batteriepole z.B. mit einem Klebestreifen ab oder geben Sie die
Batterien einzeln in einen Plastikbeutel.3
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]
DE
Bitte zuerst lesen
Probeaufnahme
Bevor Sie wichtige, einmalige Ereignisse aufnehmen, sollten Sie sich anhand einer
Probeaufnahme davon überzeugen, dass die
Kamera einwandfrei funktioniert.
Kein Schadenersatz bei
Funktionsstörungen
Falls Aufnahme oder Wiedergabe wegen einer Funktionsstörung der Kamera oder des
Speichermediums usw. nicht durchführbar ist, besteht kein Anspruch auf Schadenersatz.
Erstellen Sie Sicherungskopien
Um möglichem Datenverlust vorzubeugen, sollten Sie stets Sicherungskopien wichtiger
Daten auf einer Disk anfertigen.
Hinweise zur Kompatibilität der
Bilddaten
• Diese Kamera entspricht der von der JEITA
(Japan Electronics and Information Technology
Industries Association) aufgestellten
Universalnorm „Design rule for Camera File system“.
• Werden mit dieser Kamera aufgenommene
Bilder auf Fremdgeräten, bzw. mit
Fremdgeräten aufgenommene oder bearbeitete
Bilder auf dieser Kamera wiedergegeben, kann eine einwandfreie Wiedergabe nicht garantiert werden.
Hinweis zum Urheberrecht
Fernsehprogramme, Filme, Videobänder und andere Materialien können urheberrechtlich geschützt sein. Unerlaubtes Aufnehmen solcher
Materialien kann gegen das Urheberrecht verstoßen.
Schütteln oder Anstoßen der
Kamera vermeiden
Dadurch kann es nicht nur zu
Funktionsstörungen und Versagen der
Aufnahmefunktion kommen, sondern es besteht auch die Gefahr, dass der „Memory Stick Duo“ unbrauchbar wird, was Ausfall, Beschädigung oder Verlust von Bilddaten zur Folge haben kann.
DE4
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]
DE
LCD-Monitor, LCD-Sucher (nur
Modelle mit LCD-Sucher) und
Objektiv
• LCD-Monitor und LCD-Sucher werden unter
Einsatz von Präzisionstechnologie hergestellt, weshalb über 99,99 % der Bildpunkte für den effektiven Gebrauch funktionsfähig sind.
Trotzdem kann es vorkommen, dass einige winzige schwarze und/oder helle Punkte
(weiße, rote, blaue oder grüne) ständig auf dem
LCD-Monitor und im LCD-Sucher sichtbar sind. Dies ist durch den Herstellungsprozess bedingt und hat keinerlei Ein?uss auf die
Aufnahme.
• Lassen Sie die Kamera nicht in der Nähe eines
Fensters oder im Freien liegen. Werden LCD-
Monitor, Sucher oder Objektiv längere Zeit direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt, kann es zu Funktionsstörungen kommen.
• Setzen Sie den LCD-Monitor keinem starken
Druck aus. Der Monitor könnte verformt werden, was zu einer Funktionsstörung führen könnte.
• Bei niedrigen Temperaturen kann ein
Nachzieheffekt auf dem LCD-Monitor auftreten. Dies ist keine Funktionsstörung.
Reinigen Sie die Blitzober?äche vor der Benutzung
Die Wärme des Blitzlichts kann dazu führen, dass sich Schmutz auf der Blitzober?äche verfärbt oder daran haften bleibt, was unzureichende Lichtabgabe zur Folge haben kann.
Lassen Sie die Kamera nicht nass werden
Achten Sie bei Außenaufnahmen im Regen oder unter feuchten Bedingungen unbedingt darauf, dass die Kamera nicht nass wird. Wasser, das in das Innere der Kamera eindringt, kann
Funktionsstörungen verursachen, die in manchen
Fällen irreparabel sein können. Falls Feuchtigkeitskondensation auftritt, ergreifen Sie die auf Seite
133 beschriebenen Abhilfemaßnahmen, bevor
Sie die Kamera benutzen.
Schützen Sie die Kamera vor Sand oder Staub
Die Benutzung der Kamera in sandiger oder staubiger Umgebung kann zu einer
Funktionsstörung führen.
Richten Sie die Kamera nicht auf die Sonne oder eine andere helle
Lichtquelle
Dies kann Ihren Augen bleibenden Schaden zufügen. Oder es kann zu einer Funktionsstörung
Ihrer Kamera kommen.5
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]
DE
Hinweise zur Benutzungsumgebung der Kamera
Benutzen Sie die Kamera nicht in der Nähe von Geräten, die starke Radiowellen erzeugen oder Strahlung abgeben. Die Kamera ist dann möglicherweise nicht in der Lage, einwandfrei aufzunehmen oder wiederzugeben.
Carl Zeiss-Objektiv
Diese Kamera ist mit einem hochwertigen
Carl Zeiss-Objektiv ausgestattet, das scharfe
Bilder mit ausgezeichnetem Kontrast reproduziert.
Das Objektiv dieser Kamera wurde unter einem von Carl Zeiss geprüften Qualitätssicherungssystem in Übereinstimmung mit den von Carl Zeiss Deutschland aufgestellten
Qualitätsnormen hergestellt.
Hinweis zu den Abbildungen
Die in dieser Anleitung verwendeten
Abbildungen zeigen das Modell DSC-T3 wenn nicht anders angegeben.
Die in dieser Anleitung verwendeten
Bilder
Bei den in dieser Anleitung als Beispiele verwendeten Fotos handelt es sich um reproduzierte Bilder, nicht um tatsächlich mit dieser Kamera aufgenommene Bilder.6
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]
DE
Bevor Sie Ihre Kamera benutzen
Mit dieser Kamera kompatibler
„Memory Stick“
Das mit dieser Kamera verwendete IC-
Speichermedium ist der „Memory Stick
Duo“.
Es gibt zwei „Memory Stick“-Größen.
Wählen Sie die für Ihre Kamera passende
„Memory Stick“-Größe.
„Memory Stick Duo“ (mit dieser Kamera verwendete Größe)
„Memory Stick“
• Einzelheiten zum „Memory Stick Duo“, ?nden
Sie auf Seite 134.
• „Memory Stick PRO“ und „Memory Stick
PRO Duo“ können nur mit „Memory Stick
PRO“-kompatiblen Geräten verwendet werden.
• Angaben zur Anzahl der Bilder, die mit dieser
Kamera gespeichert werden können, ?nden Sie auf Seite 28 bzw. 124.
Bei Verwendung eines „Memory
Stick Duo“ mit „Memory Stick“-kompatiblen Geräten
Setzen Sie den „Memory Stick Duo“ in den mitgelieferten Memory Stick Duo-
Adapter ein.
Memory Stick Duo-Adapter
Hinweise zum „InfoLITHIUM“-
Akku
Bei erstmaliger Benutzung des
Akkus
Laden Sie den mitgelieferten Akku NP-
FT1 auf (Seite 14).
Wiederau?aden
Der Akku kann vorzeitig wiederaufgeladen werden, selbst wenn er noch nicht völlig entladen ist. Der Akku kann auch bei unvollständiger Ladung bereits benutzt werden.
Verlängern der Akkulebensdauer
Wenn Sie die Kamera längere Zeit nicht benutzen, schalten Sie sie aus, nehmen
Sie den Akku heraus, und lagern Sie ihn an einem trockenen, kühlen Ort, um seine
Funktionsfähigkeit aufrechtzuerhalten
(Seite 136).
• Einzelheiten zum „InfoLITHIUM“-Akku
?nden Sie auf Seite 135.7
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]
DE
Warenzeichen
• ist ein Warenzeichen der Sony
Corporation.
• „Memory Stick“, , „Memory Stick PRO“,
, „Memory Stick Duo“,
, „Memory Stick PRO Duo“,
, „MagicGate“ und
sind Warenzeichen der
Sony Corporation.
• „InfoLITHIUM“ ist ein Warenzeichen der
Sony Corporation.
• Picture Package ist ein Warenzeichen der Sony
Corporation.
• Microsoft, Windows, Windows Media, und
DirectX sind eingetragene Warenzeichen oder
Handelsnamen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen
Ländern.
• Macintosh, Mac OS, QuickTime, iMac, iBook,
PowerBook, Power Mac und eMac sind
Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Apple Computer, Inc.
• Macromedia und Flash sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Macromedia,
Inc. in den Vereinigten Staaten und in anderen
Ländern.
• Intel, MMX, und Pentium sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Intel
Corporation.
• Außerdem sind die in dieser
Anleitung verwendeten System- und
Produktbezeichnungen im Allgemeinen
Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Entwickler oder Hersteller.
Die Zeichen ™ oder ® werden jedoch nicht in allen Fällen in dieser Anleitung verwendet.8
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]
DE
Inhaltsverzeichnis
Bitte zuerst lesen .............3
Bevor Sie Ihre Kamera benutzen .........6
Bezeichnung der Teile ...........10
Kamera .........10
Cyber-Shot-Station ...........12
Vorbereitung
Laden des Akkus ...........14
Betrieb mit dem Netzgerät .........19
Benutzung der Kamera im Ausland ............19
Ein- und Ausschalten der Kamera ...........20
Gebrauch der Steuertaste ...........20
Einstellen von Datum und Uhrzeit ..........21
Ändern der Spracheinstellung ...........23
Standbild Aufnahme
Einsetzen und Herausnehmen eines
„Memory Stick Duo“ .........24
Einstellen der Standbildgröße ...........25
Bildgröße und Bildqualität .........26
Anzahl der speicherbaren Standbilder ....28
Grundlegende Standbild-Aufnahme
— Im Automatikmodus ............29
Überprüfen der letzten Aufnahme
— Quick Review ..........32
Anzeigen auf dem LCD-Monitor während der Aufnahme ............33
Verwendung der Zoom-Funktion ........33
Nahaufnahmen — Makro ......35
Verwendung des Selbstauslösers ........36
Wahl des Blitzmodus .............37
Einblenden von Datum und Uhrzeit in ein Standbild .........39
Anpassen der Kamera an die
Aufnahmebedingungen
— Szenenwahl ......41
Wiedergabe von Standbildern
Bildwiedergabe auf dem LCD-Monitor der
Kamera ............45
Bildwiedergabe auf einem
Fernsehschirm ......47
Löschen von Standbildern
Löschen von Bildern ............50
Formatieren eines „Memory Stick
Duo“ ........52
Vor fortgeschrittenen
Bedienungsvorgängen
Einrichtung und Bedienung der Kamera ...........54
Ändern der Menüeinstellungen ..........54
Ändern der Posten auf dem Setup-
Bildschirm ............55
Bestimmen der Standbildqualität ............55
Anlegen oder Auswählen eines
Ordners ............56
Anlegen eines neuen Ordners .............57
Ändern des Aufnahmeordners ............57
Fortgeschrittene
Standardbild-Aufnahme
Wahl der Autofokusmethode ......58
Wahl des Fokus-Messsucherrahmens
— AF-Messsucher .............58
Wahl des Fokussierbetriebs
— AF-Modus ........60
Einstellen der Entfernung zum Motiv
— Fokusvorwahl ..........61
Einstellen der Belichtung
— Belichtungskorrektur ...........62
Anzeigen eines Histogramms .............63
Wahl der Messmethode .........64
Aufnehmen von drei Bildern mit unterschiedlicher Belichtung
— Belichtungsreihe ...........65
Einstellen des Farbtons
— Weißabgleich ...........67
Einstellen der Blitzintensität
— Blitzstufe .........68
Serienaufnahme .............69
Aufnahme von 16 Bildern in Folge
— Multi Burst ......70
Aufnehmen mit Spezialeffekten
— Bildeffekt .........71
Fortgeschrittene Standbild-
Wiedergabe
Auswählen des Ordners und Wiedergeben der Bilder .........729
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]
DE
Vergrößern eines Standbildausschnitts ...73
Bildvergrößerung
— Wiedergabezoom ..........73
Aufzeichnen eines vergrößerten
Bildausschnitts — Trimmen ...........74
Fortlaufende Standbild-Wiedergabe
— Bildvorführung .............74
Drehen von Standbildern ...........75
Wiedergeben von Multi Burst-Bildern ....76
Kontinuierliche Wiedergabe .........76
Einzelbild-Wiedergabe ..........76
Schützen von Bildern
— Schützen ..........77
Ändern der Bildgröße
— Skalieren ..........79
Ausdrucken von Standbildern
Ausdrucken von Bildern ............80
Dinektdruck ......81
Ausdrucken lassen im Fotoladen ............85
Filmbetrieb
Filmaufnahme ..........88
Wiedergabe von Filmen auf dem LCD-
Monitor ............89
Löschen von Filme ........90
Schneiden von Filmen ...........91
Bildwiedergabe auf Ihrem
Computer
Kopieren von Bildern zum Computer
— Für Windows-Anwender ...........93
Installieren des USB-Treibers .............94
Anschließen der Kamera an Ihren
Computer .........95
Kopieren von Bildern .............96
Wiedergeben der Bilder auf Ihrem
Computer .........99
Bilddatei-Speicheradressen und
Bilddateinamen ............99
Betrachten von Bilddateien, die einmal zu einem Computer kopiert wurden, mit der Kamera ...........101
Installieren von „Picture Package“ und
„ImageMixer VCD2“ ......101
Kopieren von Bildern mit „Picture
Package“ .............104
Verwendung von
„Picture Package“ ............104
Ausdrucken von Bildern ......106
Kopieren von Bildern zum Computer
— Für Macintosh-Anwender ........107
Verwendung von
„ImageMixer VCD2“ ......108
Störungsbehebung
Störungsbehebung .......110
Warn- und Hinweismeldungen .............120
Selbstdiagnose-Anzeige ...........123
Zusatzinformationen
Anzahl der speicherbaren Bilder oder
Aufnahmezeit ............124
Menüposten ............125
Setup-Posten ..........129
V orsichtsmaßnahmen ..........132
Info zum „Memory Stick“ .......134
Hinweise zum
„InfoLITHIUM“-Akku ...........135
Info zum Marine Pack .........137
Technische Daten ........137
LCD-Monitor .........139
Index
Index .........14410
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Bezeichnung der Teile
Einzelheiten zur Bedienung ?nden Sie auf den in Klammern angegebenen Seiten.
Kamera
4
5
6
7
8
3
1
2
9q a
0q sq d
• Taste POWER (20)
• Lampe POWER (20)
• Akkufach (14)
? „Memory Stick Duo“-Schlitz (24)
• Akku/„Memory Stick Duo“-
Deckel
• Akku-Sicherungsklappe (14)
• Multianschluss (16, 19)
• Akkuauswerfhebel (14)
• Auslöser (29)
• Mikrofon (88)
• Blitz (37)
• Objektiv
• Selbstauslöserlampe (37)/
AF-Illuminator (39, 129)11
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
8
9
0qsqa
1
2
3
4
5
6
7
• Lampe /CHG (orange) (15)
• Taste (Display/LCD-
Beleuchtung ein/aus) (33)
• LCD-Monitor
Einzelheiten zu den Anzeigen auf dem
LCD-Monitor ?nden Sie auf den Seiten 139 bis 142.
• Taste MENU (54, 125)
• Taste (Bildgröße/Löschen)
(25, 50)
• Steuertaste
Menü ein: ?/?/?/?/? (20)/
Menü aus: / /?/ (37/36/32/36)
• Knopf RESET (110)
• Für Aufnahme: Zoomwippe
(W/T) (33)
Für Wiedergabe: Taste /
(Wiedergabezoom) (73) /Taste
(Index) (46)
• Lautsprecher
• Moduswahlschalter (21, 125): Zum Aufnehmen von
Bewegtbildern: Zum Aufnehmen von
Standbildern: Zum Wiedergeben oder
Bearbeiten von Bildern
? Öse für Handschlaufe
Anbringen der Handschlaufe
Das Anbringen der handschlaufe wird empfohlen, um Fallenlassen der Kamera zu verhüten.
• Zugriffslampe (24)12
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Cyber-Shot-Station
Die Dockingstation wird benutzt, um den
Akku zu laden oder die Kamera an ein
Fernsehgerät oder einen Computer usw. anzuschließen.
1
3
4
5
2
• Kameraanschluss
• Buchse (USB) (95)
• Buchse DC IN (15)
• Buchse A/V OUT (MONO) (47)
• Stativgewinde (Unterseite)
Anschließen
Setzen Sie die Kamera ein, wie in der
Abbildung gezeigt.
• Vergewissern Sie sich, dass die Kamera einwandfrei mit der Cyber-Shot-Station verbunden ist.
Abtrennen
Halten Sie die Kamera und die Cyber-
Shot-Station (mitgeliefert), wie in der
Abbildung gezeigt, und trennen Sie die
Kamera ab.13
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Stativmontage
Sichern Sie die Kamera vorher mit dem mitgelieferten Stativ-Kamerahalter an der
Cyber-Shot-Station.
• Näheres zum Montageverfahren des Stativs entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanleitung des verwendeten Stativs.
Anbringen des Stativ-Kamerahalters
Verbinden Sie die Kamera mit der Cyber-
Shot-Station, und führen Sie dann den
Stativ-Kamerahalter in Pfeilrichtung ein, bis er einrastet.
Abnehmen des Stativ-
Kamerahalters
Drücken Sie die Rasten hinein, während
Sie den Stativ-Kamerahalter abziehen, wie in der Abbildung gezeigt, und trennen
Sie dann die Kamera von der Cyber-Shot-
Station.
2
• Verwenden Sie ein Stativ mit einer
Schraubenlänge von weniger als 5,5 mm. Die
Cyber-Shot-Station lässt sich auf Stativen mit längerer Schraube nicht einwandfrei befestigen und kann beschädigt werden.
• Befestigen Sie die Kamera am Stativ, so dass sie stabil steht. Be?ndet sich die Kamera während der Aufnahme in einem instabilen
Zustand, kann sie herunterfallen, was zu einer
Beschädigung oder Funktionsstörung führen kann.
• Schalten Sie die Kamera aus, bevor Sie sie in die Cyber-Shot-Station einsetzen oder von ihr trennen.
• Trennen Sie die Kamera nicht während der USB-Verbindung von der Cyber-
Shot-Station, weil sonst die Bilddaten verfälscht werden können.
Angaben zur Aufhebung der USB-
Verbindung ?nden Sie unter • Auf Seite
96 (Windows) oder • Auf Seite 107
(Macintosh).14
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
V orbereitung
Laden des Akkus
1
? Öffnen Sie den Akkufach/
„Memory Stick Duo“-Deckel.
Schieben Sie den Deckel in Pfeilrichtung.
• Schalten Sie die Kamera zum Laden des Akkus unbedingt aus (Seite 20).
• Ihre Kamera arbeitet mit einem
„InfoLITHIUM“-Akku NP-FT1 (T-Typ)
(mitgeliefert). Sie können nur Akkus des
T-Typs verwenden (Seite 135).
2
Akku-Sicherungshebel
Akku-
Auswerfhebel
• Drücken Sie den Akku-
Auswerfhebel in Pfeilrichtung hinein.
Der Akku-Sicherungshebel öffnet sich nach außen.
3
• Setzen Sie den Akku ein, und schließen Sie dann den
Akkufach/„Memory Stick
Duo“-Deckel.
Vergewissern Sie sich, dass der Akku ordnungsgemäß bis zum Anschlag eingeschoben ist, bevor Sie den Deckel schließen.
Akkufach
Schieben Sie den Akku so ein, dass die Spitze der Markierungen
• An der Seite des
Akkus auf die Spitze der Markierung • Am
Akkufach gerichtet ist.15
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Vorbereitung
DE
4
Buchse DC IN
Cyber-Shot-
Station
Netzgerät
Gleichstromstecker
• Schließen Sie das Netzgerät
(mitgeliefert) an die Buchse
DC IN der Cyber-Shot-Station
(mitgeliefert) an.
Schließen Sie den Gleichstromstecker so an, dass die Markierung • Oben liegt.
• Vermeiden Sie Kurzschließen des
Netzgerät-Gleichstromsteckers mit einem
Metallgegenstand, weil dadurch eine
Funktionsstörung verursacht werden kann.
• Reinigen Sie den Gleichstromstecker des Netzgerätes mit einem trockenen
Wattestäbchen. Verwenden Sie den Stecker nicht in verschmutztem Zustand. Bei verschmutztem Stecker wird der Akku eventuell nicht richtig geladen.
5
An eine Netzsteckdose
Netzkabel
• Schließen Sie das Netzkabel an das Netzgerät und an eine
Netzsteckdose an.
6
• Setzen Sie die Kamera in die
Cyber-Shot-Station ein.
Setzen Sie die Kamera ein, wie in der
Abbildung gezeigt. Vergewissern Sie sich, dass die Kamera einwandfrei mit der
Cyber-Shot-Station verbunden ist.
Die Lampe /CHG leuchtet auf, wenn der
Ladevorgang beginnt.16
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Lampe /CHG
Die Lampe /CHG erlischt, wenn der
Ladevorgang beendet ist.
• Nehmen Sie die Kamera nach Abschluss des
Ladevorgangs aus der Cyber-Shot-Station heraus.
Trennen des Netzgerätes von der Cyber-Shot-Station
Halten Sie den Gleichstromstecker und die
Cyber-Shot-Station, wie in der Abbildung gezeigt, und ziehen Sie das Kabel ab.
Gleichstromstecker
So laden Sie den Akku nur mit dem Netzgerät
Sie können den Akku auch ohne die
Cyber-Shot Station laden, beispielsweise auf Reisen. Schließen Sie den
Gleichstromstecker des Netzgeräts so an die Kamera an, dass die Markierung • Gemäß der Abbildung ausgerichtet ist.
Netzgerät
Multianschluss
An eine
Netzsteck-dose
Netzkabel
Gleichstromstecker
• Schalten Sie die Kamera zum Laden des Akkus unbedingt aus (Seite 20).
• Legen Sie die Kamera so hin, dass der LCD-
Monitor oben liegt.
• Trennen Sie das Netzgerät nach dem Laden des
Akkus vom Multianschluss der Kamera und von der Netzsteckdose ab.17
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Vorbereitung
DE
Akku-Restzeitanzeige
Die Akku-Restzeitanzeige auf dem
LCD-Monitor zeigt die noch verbleibende
Aufnahme- oder Wiedergabezeit an.
Akku-Restzeitanzeige
6 0m in
Restzeit
• Die angezeigte Restzeit ist unter bestimmten
Umständen oder Bedingungen möglicherweise nicht korrekt.
Ladezeit
Ungefähre Zeit zum Laden eines völlig leeren Akkus mit dem Netzgerät bei einer
Temperatur von 25°C.
Akku Ladezeit (Min.)
NP-FT1
(mitgeliefert)ca. 150
• Die Ladezeit verlängert sich unter bestimmten
Umständen oder Bedingungen möglicherweise.
So nehmen Sie den Akku heraus
Öffnen Sie den Akkufach/„Memory
Stick Duo“-Deckel und den Akku-
Sicherungshebel, halten Sie dann die
Kamera so, dass die Öffnung nach unten weist, und nehmen Sie den Akku heraus.
• Lassen Sie den Akku beim Herausnehmen nicht fallen.18
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Anzahl der Bilder und Akku-
Betriebszeiten für Aufnahme/
Wiedergabe
Die Tabellen geben die ungefähre Anzahl von Bildern und die Akku-Nutzungsdauer an, die für Aufnahme/Wiedergabe verfügbar sind, wenn Sie im Normalmodus mit voll aufgeladenem Akku (mitgeliefert) bei einer Temperatur von 25°C aufnehmen.
Die Zahlen der Bilder, die aufgezeichnet oder wiedergegeben werden können, beinhalten das Auswechseln des „Memory
Stick Duo“ je nach Bedarf. Beachten Sie, dass die tatsächlichen Zahlen je nach den
Benutzungsbedingungen kleiner als die angegebenen Zahlen sein können.
• Die Akkukapazität nimmt im Laufe der Zeit mit zunehmender Benutzungshäu?gkeit ab
(Seite 136).
Standbild-Aufnahme
Unter durchschnittlichen
Bedingungen
1)
Bildgröße
NP-FT1 (mitgeliefert)
LCD-Hinter-grund-beleuch-tung
Anzahl der
Bilder
Akku-
Betriebs-zeit
(Min.)
5M Ein ca. 180 ca. 90
Aus ca. 210 ca. 105
VGA
(E-Mail)
Ein ca. 180 ca. 90
Aus ca. 210 ca. 105
1)
Aufnahme in den folgenden Situationen:– (Bildqualität) ist auf [Fein] eingestellt
– Eine Aufnahme alle 30 Sekunden
– Der Zoom wird abwechselnd zwischen den
Stellungen W und T umgeschaltet
– Der Blitz wird bei jeder zweiten Aufnahme ausgelöst
– Die Kamera wird nach jeweils zehn
Aufnahmen ein- und ausgeschaltet
– [AF-Modus] im Setup-Bildschirm ist auf
[Einzel] eingestellt
Die Messmethode basiert auf dem CIPA-
Standard (CIPA: Camera & Imaging Products
Association).
Wiedergabe von Standbildern
2)
Bildgröße
NP-FT1 (mitgeliefert)
Anzahl der
Bilder
Akku-Betriebs-zeit (Min.)
5M ca. 3800 ca. 180
VGA
(E-Mail)ca. 3800 ca. 180
2)
Wiedergabe einer Einzelbildfolge mit
Intervallen von etwa drei Sekunden
Film-aufnahme
3)
NP-FT1 (mitgeliefert)
LCD-Hintergrund-beleuchtung Ein
LCD-Hintergrund-beleuchtung Ausca. 80 Min. ca. 100 Min.
3)
Kontinuierliche Filmaufnahme mit Bildgröße
[160]
• Die Anzahl der Bilder und die Akku-Betriebszeiten für Aufnahme/Wiedergabe verringern sich unter den folgenden Bedingungen:– Wenn die Umgebungstemperatur niedrig ist
– Wenn der Blitz benutzt wird
– Die Kamera ist oft ein- und ausgeschaltet worden
– Häu?ge Zoombenutzung
– [LCD-Beleuchtg] im Setup-Bildschirm ist auf [Hell] eingestellt
– [AF-Modus] im Setup-Bildschirm ist auf
[Monitor] eingestellt
– Wenn der Akku schwach ist19
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Vorbereitung
DE
Betrieb mit dem Netzgerät
1
Netzgerät
Multianschluss
Gleichstromstecker
• Schließen Sie das Netzgerät
(mitgeliefert) an den
Multianschluss der Kamera an.
Legen Sie die Kamera so hin, dass der
LCD-Monitor oben liegt.
Schließen Sie den Gleichstromstecker so an, dass die Markierung • Oben liegt.
• Schließen Sie das Netzgerät an eine leicht zugängliche Netzsteckdose in der Nähe an.
Sollte während der Benutzung des Netzgerätes eine Störung auftreten, unterbrechen Sie sofort die Stromversorgung durch Abziehen des
Steckers von der Netzsteckdose.
2
An eine Netzsteckdose
Netzkabel
• Schließen Sie das Netzkabel an das Netzgerät und dann an eine Netzsteckdose an.
• Benutzen Sie das Netzgerät nicht in einem engen Zwischenraum, z.B. zwischen einer
Wand und Möbeln.
• Trennen Sie das Netzgerät nach dem Gebrauch vom Multianschluss der Kamera und von der
Netzsteckdose ab.
• Das Gerät ist auch im ausgeschalteten
Zustand nicht vollständig vom Stromnetz getrennt, solange der Netzstecker noch an der
Netzsteckdose angeschlossen ist.
Benutzung der
Kamera im Ausland
Stromquellen
Sie können Ihre Kamera über das
Netzgerät/Netzkabel (mitgeliefert) in allen Ländern oder Gebieten mit einer
Netzspannung zwischen 100 V und 240 V
AC und einer Netzfrequenz von 50/60 Hz betreiben. Verwenden Sie je nach der
Form der Netzsteckdose [b] nötigenfalls einen im Fachhandel erhältlichen
Netzsteckeradapter [a].
A C- LM5/ LM5A
• Verwenden Sie keinen elektronischen
Transformator (Reisekonverter), weil solche
Geräte eine Funktionsstörung verursachen können.20
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Ein- und Ausschalten der Kamera
Lampe POWER
Taste POWER
• Drücken Sie POWER.
Die Lampe POWER (grün) leuchtet auf, und die Kamera schaltet sich ein. Wenn Sie die Kamera zum ersten Mal einschalten, erscheint der Bildschirm Uhreinstellung
(Seite 21).
Ausschalten der Kamera
Drücken Sie POWER erneut. Die Lampe
POWER erlischt, und die Kamera schaltet sich aus.

Abschaltautomatik
Wird die Kamera während der Aufnahme,
Wiedergabe oder im Modus Setup etwa drei Minuten lang nicht bedient, schaltet sie sich zur Schonung des Akkus automatisch aus. Die Abschaltautomatik ist nur bei Akkubetrieb der Kamera wirksam.
Die Abschaltautomatik funktioniert auch in den folgenden Fällen nicht.
• Während der Filmwiedergabe
• Bei der Wiedergabe einer
Bildvorführung
• Wenn ein Stecker in die Buchse
(USB) oder A/V OUT (MONO) gesteckt wird, während die Kamera in die Cyber-
Shot-Station eingesetzt ist
Gebrauch der
Steuertaste
2
1
2
1
2
1
2
1
W Ä H LE N M EN Ü
Kam er a 1
A F -Mo d u s:D ig i talzo om :D at u m /U h rz eit :Ro t a ug en - Re d u z:A F -Illu mi n at o r:A utom . A ufn.ktr l:E in z e l
S m ar t
A u s
A u s
A u to
A u s
Ab b r ec h
OK
S etu p 2
Datein u mmer :US B -An sc h lu ss:Vid e o a u sg ang :Uh r ei ns t el l u n g :Um die aktuellen Einstellungen der
Kamera zu ändern, rufen Sie das Menü oder den Setup-Bildschirm (Seite 55) auf, und nehmen Sie die Änderungen mit der
Steuertaste vor.
Zur Einstellung eines Menüpostens drücken Sie ?/?/?/• Der Steuertaste, um den gewünschten Posten und die
Einstellung auszuwählen und die
Einstellung vorzunehmen. Zur Einstellung der Setup-Posten drücken Sie ?/?/?/• Der Steuertaste, um den gewünschten
Posten bzw. die gewünschte Einstellung auszuwählen und drücken Sie dann • Zur
Durchführung der Einstellung.21
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Vorbereitung
DE
Einstellen von Datum und Uhrzeit
1
Moduswahlschalter
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf .
• Um Datum und Uhrzeit auf dem
Setup-Bildschirm zu ändern, wählen
Sie [Uhreinstellung] in
2
(Setup 2)
(Seiten 55 und 131), und führen Sie den Vorgang ab Schritt • Durch.
• Dieser V organg kann auch in der Stellung oder des Moduswahlschalters ausgeführt werden.
2
20 04 / : / 1 1 12 00
AM
OK
Ab b r .
U h r e in st ellu n g
T /M /J
M /T /J
J/M /T
Taste POWER
• Drücken Sie POWER, um die
Kamera einzuschalten.
Die Lampe POWER (grün) leuchtet auf, und der Bildschirm „Uhreinstellung“ erscheint auf dem LCD-Monitor.
3
20 04 / : / 1 1 12 00
A M
OK
Abb r .
Uh r e i ns t e ll u n g
T / M/J
M/T /J
J /M / T
• Wählen Sie das gewünschte
Anzeigeformat mit ?/• Der
Steuertaste, und drücken Sie dann ?.
Zur Auswahl stehen die Formate [J/M/T]
(Jahr/Monat/Tag), [M/T/J] (Monat/Tag/
Jahr) und [T/M/J] (Tag/Monat/Jahr).
• Falls die wiederau?adbare Batterie (Seite
133), die den Zeitdatenspeicher versorgt, erschöpft wird, erscheint der Bildschirm
„Uhreinstellung“ wieder. Stellen Sie in diesem
Fall Datum und Uhrzeit ab dem obigen Schritt
• Neu ein.22
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
4
200 4 / : / 1 1 12 00
A M
O K
Ab b r .
U h r e i n s t e l l u n g
T /M /J
M / T /J
J/M /T
• Wählen Sie das einzustellende
Feld für Jahr, Monat, Tag,
Stunde oder Minute mit ?/• Der Steuertaste an.
Der einzustellende Posten wird mit ?/• Angezeigt.
5
2 00 5 / : / 1 1 1 0 0 0
A M
OK
Ab b r .
Uh r ein s t el lu n g
T /M/ J
M/ T/ J
J / M/T
• Stellen Sie den Zahlenwert mit
?/• Der Steuertaste ein, und drücken Sie dann ?.
Nach der Eingabe des Zahlenwertes können Sie mit ?/• Den nächsten Posten anwählen. Wiederholen Sie die Schritte • Und ?, bis alle Posten eingestellt sind.
• Wenn Sie [T/M/J] in Schritt • Gewählt haben, stellen Sie die Uhrzeit im 24-Stunden-System ein.
• Mitternacht wird als 12:00 AM, und Mittag als
12:00 PM angezeigt.
6
2005 / : / 1 1 10 3 0
AM
OK
Ab b r .
Uh r ein st ellu n g
T /M / J
M / T/J
J/ M/T
• Wählen Sie [OK] mit • Der
Steuertaste, und drücken Sie dann ?.
Datum und Uhrzeit werden eingegeben, und die Uhr läuft an, um mit der
Zeitmessung zu beginnen.
• Um die Datums- und Uhrzeiteinstellung zu abzubrechen, wählen Sie [Abbr.] mit
?/?/?/?der Steuertaste, und drücken Sie dann
?.23
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Vorbereitung
DE
Ändern der Spracheinstellung
Sie können die Bildschirmanzeigen, wie z.B. Menüposten, Warnungen und
Meldungen, in Ihrer gewünschten Sprache anzeigen lassen.
Um die Spracheinstellung zu ändern, wählen Sie (Sprache) in
1
(Setup 1) auf dem Setup-Bildschirm (Seiten 55 und
130), und wählen Sie dann die gewünschte
Sprache aus.24
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Standbild Aufnahme
Einsetzen und Herausnehmen eines „Memory Stick Duo“
1
? Öffnen Sie den Akkufach/
„Memory Stick Duo“-Deckel.
Schieben Sie den Deckel in Pfeilrichtung.
• Wenn Sie diese Kamera benutzen, ist der Memory Stick Duo-Adapter
(mitgeliefert) nicht notwendig.
• Einzelheiten zum „Memory Stick Duo“ ?nden
Sie auf Seite 134.
2
Kontaktseite
• Schieben Sie den „Memory
Stick Duo“ ein.
Schieben Sie den „Memory Stick Duo“ gemäß der Abbildung vollständig ein, bis er einrastet.
• Achten Sie beim Einschieben eines „Memory
Stick Duo“ auf die Richtung, und schieben
Sie ihn bis zum Anschlag in den Anschluss ein. Wenn der „Memory Stick Duo“ nicht korrekt eingeschoben wird, können möglicherweise keine Bilder auf den „Memory
Stick Duo“ aufgezeichnet oder von ihm wiedergegeben werden. Außerdem kann es zu einer Funktionsstörung der Kamera und des
„Memory Stick Duo“ führen.
3
Zugriffslampe
• Schließen Sie den Akkufach/
„Memory Stick Duo“-Deckel.
So nehmen Sie den „Memory Stick
Duo“ heraus
Öffnen Sie den Akkufach/„Memory Stick
Duo“-Deckel, und rasten Sie dann den
„Memory Stick Duo“ durch Hineindrücken aus.
• Wenn die Zugriffslampe leuchtet, wird ein Bild aufgezeichnet oder ausgelesen. Während dieser Zeit darf auf keinen Fall der „Memory Stick Duo“ herausgenommen oder die Kamera ausgeschaltet werden. Anderenfalls können die Daten verfälscht werden.25
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
Einstellen der Standbildgröße
1
Moduswahlschalter
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf , und schalten Sie die Kamera ein.
2
V G A ( E - M a i l )
1 M
3 M
3 : 2
5 M 5M
B i l d g r ö sse
• Drücken Sie (Bildgröße).
Der Posten „Bildgrösse“ erscheint.
• Einzelheiten über die Bildgröße ?nden Sie auf
Seite 26.
3
V G A ( E - M a i l )
1 M
3 M
3 : 2
5 M
V GA
Bild g r ö sse
• Wählen Sie die gewünschte
Bildgröße mit ?/• Der
Steuertaste aus.
Die Bildgröße wird festgelegt.
Wenn Sie mit der Einstellung fertig sind, drücken Sie (Bildgröße), um den
Posten „Bildgrösse“ vom LCD-Monitor auszublenden.
• Die hier gewählte Bildgröße bleibt auch nach dem Ausschalten der Kamera erhalten.26
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Bildgröße und Bildqualität
Wählen Sie die Bildgröße (Anzahl der Pixel) und die Bildqualität
(Komprimierungsverhältnis) je nach dem
Verwendungszweck der aufzunehmenden
Bilder aus.
Die Bildgröße wird durch die Anzahl der
Pixel (Punkte) (horizontal × vertikal), aus denen sich ein Bild zusammensetzt, angezeigt. Beispielsweise bedeutet eine
Bildgröße von 5M (2592×1944), dass 2592
Pixel in der Horizontalen und 1944 Pixel in der Vertikalen vorhanden sind. Je größer die Zahl der Pixel ist, desto größer ist die
Bildgröße.
Für die Bildqualität stehen Fein (hohe
Qualität) und Standard zur Auswahl. Jede dieser Einstellungen verwendet ein anderes
Komprimierungsverhältnis.
Wenn Sie Fein wählen, verbessert sich die
Bildqualität mit zunehmender Bildgröße, aber die Menge der aufgezeichneten Daten nimmt ebenfalls zu, während die Anzahl der auf einem „Memory Stick Duo“ speicherbaren Bilder abnimmt. Wählen
Sie mit Hilfe der Tabelle auf der rechten
Seite die Bildgröße und Bildqualität entsprechend dem Verwendungszweck der aufgenommenen Bilder.
Kurzbeschreibung der Bildgröße
Die nachstehende Abbildung veranschaulicht, wie groß das Bild bei Verwendung der maximalen und minimalen Bildgröße wird.
2592
1 94 4
480
640
Bildgröße
5M
5M
2592 Pixel × 1944 Pixel = 5.038.848 Pixel
Bildgröße
VGA (E-Mail)
VG A
640 Pixel × 480 Pixel = 307.200 Pixel
Auf der Bildgröße basierende Beispiele
Bildgröße Benutzungsrichtlinien
5M
1)
(2592×1944) Größer

Kleiner
• Zum Speichern wichtiger Bilder, Drucken im A4-Format oder Drucken von hochau?ösenden Bildern im A5-
Format
3:2
2)
(2592×1728)
3M (2048×1536)
1M (1280×960) • Zum Drucken im Postkartenformat
VGA (E-Mail)
(640×480)
• Zum Aufnehmen einer größeren Anzahl von Bildern
• Zum Anhängen von Bildern an E-Mails oder Erstellen einer Homepage
1)
Die Werksvorgabe ist [5M]. Dies ist die höchste Bildqualität dieser Kamera.
2)
Bilder werden mit dem gleichen 3:2-Seitenverhältnis wie Fotodruckpapier, Postkarten usw. aufgenommen.27
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
Auf der Bildqualität basierende Beispiele
Bildqualität
(Komprimierungsverhältnis)
Benutzungsrichtlinien
Fein
Niedrige
Komprimierung
(bessere Bildqualität)
?
Hohe Komprimierung
(normal)
• Für Aufnahmen oder Ausdrucke von höherer Bildqualität.
Standard • Zum Aufnehmen einer größeren Anzahl von Bildern.28
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Anzahl der speicherbaren Standbilder
Anzahl der auf einem „Memory Stick Duo“ speicherbaren Bilder
1)
Die in der folgenden Tabelle angegebenen Werte gelten für Speicherung bei Einstellung von
[Bildqualität] auf [Fein] ([Standard])
2)
.
• Die nachstehende Tabelle gibt die ungefähre Anzahl von Bildern an, die auf einem mit dieser Kamera formatierten „Memory Stick Duo“ gespeichert werden können.
(Einheiten: Anzahl von Bildern)
Kapazität
Bildgröße
16MB 32MB 64MB 128MB 256MB 512MB
5M
6
(11)
12
(23)
25
(48)
51
(96)
92
(174)
188
(354)
3:2
6
(11)
12
(23)
25
(48)
51
(96)
92
(174)
188
(354)
3M
10
(18)
20
(37)
41
(74)
82
(149)
148
(264)
302
(537)
1M
24
(46)
50
(93)
101
(187)
202
(376)
357
(649)
726
(1320)
VGA (E-Mail)
97
(243)
196
(491)
394
(985)
790
(1975)
1428
(3571)
2904
(7261)
1)
Bei Einstellung von [AUFN-Modus] auf [Normal].
Angaben zur Anzahl der speicherbaren Bilder in anderen Modi ?nden Sie auf Seite 124.
2)
Weitere Informationen über die Bildqualität (Komprimierungsverhältnis) ?nden Sie auf Seite 55.
• Wenn mit älteren Sony-Modellen aufgenommene Bilder auf dieser Kamera wiedergegeben werden, kann die Anzeige von der tatsächlichen Bildgröße abweichen.
• Auf dem LCD-Monitor der Kamera werden alle Bilder in der gleichen Größe wiedergegeben.
• Die Anzahl der speicherbaren Bilder kann je nach dem Aufnahmemodus, den
Aufnahmebedingungen und dem Motiv von diesen Werten abweichen.
• Wenn die Zahl der noch verbleibenden
Aufnahmen größer als 9.999 ist, erscheint die
Anzeige „>9999“ auf dem LCD-Monitor.
• Die Bildgröße kann nachträglich geändert werden (Skalierfunktion, Sie auf Seite 79).29
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
Grundlegende Standbild-Aufnahme — Im Automatikmodus
Korrektes Halten der Kamera
Achten Sie beim Fotogra?eren mit der
Kamera darauf, dass Sie den Objektivteil, das Sucherfenster, den Blitzstrahler oder das Mikrofon nicht mit Ihren Fingern verdecken. (Seite 10)
1
Moduswahlschalter
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf , und schalten Sie die Kamera ein.
2
• Halten Sie die Kamera mit beiden Händen ruhig, und bringen Sie das Motiv in die
Mitte des AF-Rahmens.
• Die minimale Aufnahmeentfernung zum
Motiv beträgt ca. 50 cm. Um Motive aus noch kürzerer Entfernung aufzunehmen, verwenden
Sie den Nahaufnahmemodus (Makro, Seite
35).
• Der auf dem LCD-Monitor sichtbare Rahmen zeigt den Entfernungseinstellbereich an (AF-
Messsucher, Seite 58).30
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
3
96
60 m i n
V GA F IN E 1 0 1
F 3 . 5 3 0 S A F
AE/AF-Speicheranzeige
Blinkt grün ?
Leuchtet auf
• Halten Sie den Auslöser halb niedergedrückt.
Der Signalton ertönt, aber das Bild wird noch nicht aufgezeichnet. Wenn die
AE/AF-Speicheranzeige von Blinken auf Leuchten wechselt, ist die Kamera aufnahmebereit. (Je nach dem Motiv kann die LCD-Monitor-Anzeige für einen
Sekundenbruchteil einfrieren.)
• Wenn Sie den Auslöser loslassen, wird die
Aufnahme abgebrochen.
• Sie können weiter aufnehmen, selbst wenn die
Kamera keine Pieptöne abgibt, aber in diesem
Fall wird die Schärfe nicht richtig eingestellt.
• Es ertönt kein Piepton, wenn [Piepton] auf dem
Setup-Bildschirm auf [Aus] eingestellt wird
(Seite 130).
4
9 5
6 0 m in
V G A 1 0 1
S AF
• Drücken Sie den Auslöser ganz durch.
Das Verschlussgeräusch ertönt. Das
Bild wird auf den „Memory Stick Duo“ aufgezeichnet. Das aufgenommene Bild wird etwa zwei Sekunden lang angezeigt
(Autom. Aufn. ktr, Seite 129).
• Erfolgt bei Akkubetrieb der Kamera während der Aufnahme oder Wiedergabe eine Zeitlang kein Bedienungsvorgang, schaltet sich die
Kamera zur Schonung des Akkus automatisch aus (Seite 20).31
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
Moduswahlschalter
Wenn Sie den Moduswahlschalter auf
stellen, ändern sich die verfügbaren
Funktionen gemäß (Kamera) im Menü wie folgt.
M o d e
A u t o
K a m e r a
P r o g r am m
Standbild-Vollautomatik [Auto]
Schärfe, Belichtung und Weißabgleich werden für bequemes Aufnehmen je nach
Bedarf automatisch eingestellt. Außerdem wird die Bildqualität auf [Fein](Seite 55), der AF-Messzonensucherrahmen auf
[Multi-AF] und der Messmodus auf
[Multi] eingestellt (Seiten 58 und 64).
Nur (Kamera), [Mode] (AUFN-Modus) und (Setup) erscheinen im Menü.
Standbild-Programmautomatik
[Programm]
Die notwendigen Einstellungen werden wie bei der V ollautomatik automatisch durchgeführt, aber Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, die Schärfe und andere
Einstellungen wunschgemäß zu verändern.
Darüber hinaus können Sie auch die gewünschten Aufnahmefunktionen mit
Hilfe der Menüs einstellen (Seiten 54 und
125).
(Vergrößerungsglasmodus)
(Seite 41)
(Dämmerungsmodus) (Seite 41)
(Dämmerungs-Porträtmodus)
(Seite 41)
(Landschaftsmodus) (Seite 41)
(Schneemodus) (Seite 42)
(Strandmodus) (Seite 42)
(Kurzbelichtungszeitmodus)
(Seite 42)
(Feuerwerksmodus) (Seite 42)
(Kerzenlichtmodus) (Seite 42)
So wechseln Sie die
Aufnahmemethode
1 Stellen Sie den Moduswahlschalter auf
.
2 Drücken Sie MENU.
3 Wählen Sie (Kamera) mit • Der
Steuertaste.
4 Wählen Sie die gewünschte
Aufnahmemodus mit ?/• Der
Steuertaste aus.32
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Autofokus
Wenn Sie versuchen, ein Motiv aufzunehmen, das schwer scharfzustellen ist, wechselt die AE/AF-Speicheranzeige auf langsames Blinken. Außerdem ertönt der Piepton für die Belichtungsspeicherung nicht.
Die Autofokus-Funktion arbeitet unter den folgenden Bedingungen möglicherweise nicht einwandfrei. Lassen Sie in solchen
Fällen den Auslöser los, wählen Sie erneut den Bildausschnitt, und fokussieren Sie noch einmal.
• Das Motiv ist weit von der Kamera entfernt und dunkel.
• Der Kontrast zwischen Motiv und
Hintergrund ist schwach.
• Das Motiv liegt hinter Glas (z.B.
Fensterscheibe).
• Ein sich schnell bewegendes Motiv.
• Das Motiv hat eine re?ektierende oder glänzende Ober?äche (z.B. ein Spiegel oder ein Leuchtkörper).
• Ein blinkendes Motiv.
• Motive vor hellem Hintergrund.
Zwei Autofokus-Funktionen stehen zur Verfügung: „AF-
Messzonensucherrahmen“, wobei die
Fokussierposition entsprechend der
Position und Größe des Motivs festgelegt wird, und „AF-Modus“, wobei der
Fokussier-Start/Stopp-Zeitpunkt festgelegt wird. Einzelheiten ?nden Sie auf Seite 58.
Überprüfen der letzten Aufnahme
— Quick Review
10 : 3 0 P M 2 0 0 5 1 1 1 01 - 0 0 2 9
R e v i e w
6 0 m in
8 / 8 1 0 1
V GA
ZUR Ü C K
• Drücken Sie ? (?) der
Steuertaste.
Um auf den normalen Aufnahmemodus zurückzuschalten, drücken Sie den
Auslöser leicht nieder, oder drücken Sie ?
(?) erneut.
So löschen Sie das auf dem LCD-
Monitor angezeigte Bild
1 Drücken Sie (Löschen).
2 Wählen Sie [Löschen] mit • Der
Steuertaste, und drücken Sie dann ?.
Das Bild wird gelöscht.
• Das Bild kann unmittelbar nach dem
Wiedergabestart wegen der Bildverarbeitung grob erscheinen.33
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
Anzeigen auf dem LCD-Monitor während der Aufnahme
Mit jedem Drücken von ändert sich die Anzeige in der folgenden Reihenfolge.
• Eine ausführliche Beschreibung der Anzeigen
?nden Sie auf Seite 139.
• Eine ausführliche Beschreibung des
Histogramms ?nden Sie auf Seite 63.
• Sie können die Akku-Restzeit verlängern, indem Sie die LCD-Hintergrundbeleuchtung ausschalten.
• Wenn Sie Filme aufnehmen/wiedergeben,
ändert sich der Status des LCD-Monitors wie folgt: Anzeigen aus • LCD-Beleuchtung aus
• Anzeigen ein
• Diese Einstellung bleibt auch nach dem
Ausschalten der Kamera erhalten.
Histogramm ein (Bildinformationen können auch während der Wiedergabe angezeigt werden.)
V G A 1 0 1
9 6
S A F
6 0m in
?
Anzeigen ausgeschaltet
S AF
?
LCD-Hintergrundbeleuchtung aus
?
Anzeigen eingeschaltet
V G A 1 0 1
96
S AF
6 0m in
Verwendung der Zoom-
Funktion
T W T W
60 min 60 min 1 0 1 1 0 1
96
V GA
S AF
96
V G A
1.1 5.0
S AF

W (Weitwinkel)

T (Tele)
• Benutzen Sie die Zoomwippe, um den gewünschten
Bildausschnitt für die
Aufnahme festzulegen.
Minimale Aufnahmeentfernung zum
Motiv
Ca. 50 cm von der Objektivober?äche für die Seiten W/T
• Bei Filmaufnahmen kann der Zoomfaktor nicht verändert werden (Seite 88).34
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Zoom
Ihre Kamera ist mit den folgenden
Zoomfunktionen ausgestattet.
Da Vergrößerungsmethode und
Zoomfaktor von Bildgröße und Zoomtyp abhängig sind, sollten Sie eine für den
Aufnahmezweck geeignete Zoommethode wählen.
Optischer Zoom
Die Tele- und Weitwinkeleinstellung erfolgt mit dem Objektiv auf die gleiche
Weise wie bei einer herkömmlichen
Filmkamera.
Der maximale optische Zoomfaktor beträgt
3×.
Digitalzoom
Die Kamera besitzt die folgenden zwei
Digitalzoomtypen.
Smart-Zoom
Das Bild wird nahezu verzerrungsfrei vergrößert. Daher vermittelt der Smart-
Zoom das gleiche Gefühl wie der optische
Zoom.
Der maximale Smart-Zoomfaktor hängt von der gewählten Bildgröße ab, wie aus der folgenden Tabelle ersichtlich ist.
Präzisions-Digitalzoom
Alle Bildgrößen werden bis auf den maximalen Faktor 6× vergrößert. Da die
Präzisions-Digitalzoomfunktion einen bestimmten Bildausschnitt vergrößert, verschlechtert sich die Bildqualität.
Optischer Zoom Präzisions-
Digitalzoom
Bildgröße
Maximaler
Smart-
Zoomfaktor
Maximaler
Präzisions-
Digitalzoom-faktor
5M —* 6×
3:2 —* 6×
3M ca. 3,8× 6×
1M ca. 6,1× 6×
VGA
(E-Mail)ca. 12× 6×
* Der maximale optische Zoomfaktor beträgt 3×.
• Der optische Zoomfaktor ist im maximalen Smart-Zoom- und Präzisions-
Digitalzoomfaktor enthalten.
• Bei Verwendung der Smart-Zoom-Funktion kann das Bild auf dem LCD-Monitor grob erscheinen. Dieses Phänomen hat jedoch keinen Ein?uss auf das aufgenommene Bild.
• Der Smart-Zoom kann nicht im Multi Burst-
Modus benutzt werden.
So aktivieren Sie den Digitalzoom
Setzen Sie auf dem Setup-Bildschirm
[Digitalzoom] auf [Smart] oder [Präzision]
(Seite 129).
(Die Werksvorgabe für [Digitalzoom] der
Kamera ist [Smart].)
Wenn Sie die Zoomwippe drücken, erscheint die Zoom-Faktoranzeige auf dem
LCD-Monitor wie folgt.35
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
Die W-Seite links von dieser Linie ist der optische Zoombereich, und die
T-Seite rechts von der Linie ist der
Digitalzoombereich
Zoom-Faktoranzeige
• Die Zoom-Faktoranzeige hängt vom jeweiligen
Zoomtyp ab.
– Optischer Zoom: – Smart-Zoom: – Präzisions-Digitalzoom: • Bei Verwendung des Digitalzooms wird der
AF-Messzonensucherrahmen nicht angezeigt.
Die Anzeige , oder blinkt, und der
Autofokus arbeitet mit V orrang auf Motiven nahe der Bildmitte.
Nahaufnahmen — Makro
Der Nahaufnahmemodus (Makro) wird verwendet, wenn Sie nahe an kleine
Motive, wie Blumen oder Insekten, herangehen. Wenn Sie den Zoom bis zum Anschlag auf die W-Seite einstellen, können Sie bis auf 8 cm an Motive herangehen. Die minimale
Aufnahmeentfernung hängt von der
Zoomposition ab. Daher wird empfohlen, mit dem Zoom am W-Anschlag aufzunehmen.
Wenn sich der Zoom am Anschlag der
Seite W be?ndet: ca. 8 cm von der Objektivober?äche
Wenn sich der Zoom am Anschlag der
Seite T be?ndet: ca. 25 cm von der Objektivober?äche
• Die Verwendung von Spot-AF wird empfohlen
(Seite 59).
• Um aus noch kleinerem Abstand als bei
Nahaufnahme (Makro) aufzunehmen, verwenden Sie (Vergrößerungsglasmodus)
(Seite 41).36
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
1
6 0 m i n
9 6
V G A 1 0 1
S A F
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf
, und drücken Sie ? ( ) der
Steuertaste.
Die Anzeige (Makro) erscheint vergrößert auf dem LCD-Monitor
(Seite 130).
• Falls das Menü gegenwärtig angezeigt wird, drücken Sie zuerst MENU, um das Menü auszublenden.
• Dieser V organg kann auch in der Stellung des Moduswahlschalters ausgeführt werden.
• Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn
(Kamera) im Menü auf (Vergrößerungs-glasmodus), (Dämmerungsmodus),
(Landschaftsmodus), (Feuerwerksmodus) oder (Kerzenlichtmodus) eingestellt ist.
2
6 0 m in
9 5
V GA 1 0 1
S AF
• Zentrieren Sie das Motiv im
Rahmen. Halten Sie den Auslöser zum Fokussieren erst halb niedergedrückt, und drücken Sie ihn dann ganz durch.
So schalten Sie auf den
Normalaufnahmemodus zurück
Drücken Sie ? ( ) der Steuertaste erneut.
Die Anzeige wird vom LCD-Monitor ausgeblendet.
• Wenn Sie im Nahaufnahmemodus (Makro) aufnehmen, wird die Schärfentiefe sehr ?ach, so dass das ganze Motiv unscharf sein kann.
• Beim Aufnehmen im Nahaufnahmemodus
(Makro) wird die AF-Geschwindigkeit verringert, damit Sie exakt auf nahe Objekte fokussieren können.
Verwendung des
Selbstauslösers
1
60m i n V GA 1 0 1
96
S AF
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf
, und drücken Sie ? ( ) der
Steuertaste.
Die Anzeige (Selbstauslöser) erscheint vergrößert auf dem LCD-Monitor
(Seite 130).
• Für Selbstauslöseraufnahmen ist die
Benutzung eines Stativs zu empfehlen. Wenn
Sie die Kamera zum Aufnehmen direkt auf eine instabile Unterlage stellen, kann sie herunterfallen, was eine Beschädigung oder
Funktionsstörung zur Folge haben kann.
• Falls das Menü gegenwärtig angezeigt wird, drücken Sie zuerst MENU, um das Menü auszublenden.
• Dieser V organg kann auch in der Stellung des Moduswahlschalters ausgeführt werden.37
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
Verwendung des
Selbstauslösers
1
60m in V G A 1 0 1
9 6
S AF
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf
, und drücken Sie ? ( ) der
Steuertaste.
Die Anzeige (Selbstauslöser) erscheint vergrößert auf dem LCD-Monitor
(Seite 130).
• Für Selbstauslöseraufnahmen ist die
Benutzung eines Stativs zu empfehlen. Wenn
Sie die Kamera zum Aufnehmen direkt auf eine instabile Unterlage stellen, kann sie herunterfallen, was eine Beschädigung oder
Funktionsstörung zur Folge haben kann.
• Falls das Menü gegenwärtig angezeigt wird, drücken Sie zuerst MENU, um das Menü auszublenden.
• Dieser V organg kann auch in der Stellung des Moduswahlschalters ausgeführt werden.
2
6 0 m i n V G A F I NE 1 0 1
9 6
F 3 .5 3 0 S AF
• Zentrieren Sie das Motiv im
Rahmen. Halten Sie den Auslöser zum Fokussieren erst halb niedergedrückt, und drücken Sie ihn dann ganz durch.
Nach dem Drücken des Auslösers blinkt die Selbstauslöserlampe (Seite 10), und ein
Piepton ertönt bis zur Verschlussauslösung
(ca. 10 Sekunden später).
So brechen Sie den
Selbstauslöservorgang vorzeitig ab
Drücken Sie ? ( ) der Steuertaste erneut.
Die Anzeige wird vom LCD-Monitor ausgeblendet.
• Wenn Sie den Auslöser drücken, während
Sie vor der Kamera stehen, werden Fokus und Belichtung möglicherweise nicht richtig eingestellt.
Wahl des Blitzmodus
60m in V G A 1 0 1
9 6
S AF
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf
, und drücken Sie ? ( ) der
Steuertaste mehrmals zur
Wahl des gewünschten
Blitzmodus.
Die Anzeige des ausgewählten Blitzmodus erscheint vergrößert auf dem LCD-Monitor
(Seite 130). Mit jedem Drücken von ? ( )
ändert sich die Anzeige wie folgt.
Keine Anzeige (Automatik): Beim
Aufnehmen an einem dunklen Ort wird der Blitz automatisch ausgelöst. Die
Werksvorgabe ist Automatik.
(Zwangsblitz): Der Blitz wird immer ausgelöst, ungeachtet der
Umgebungshelligkeit.
S L (Langzeit-Synchronisierung): Der
Blitz wird immer ausgelöst, ungeachtet der
Umgebungshelligkeit. An dunklen Orten wird eine lange Verschlusszeit verwendet, so dass der außerhalb der Blitzreichweite liegende Hintergrund klar aufgenommen wird.
(Blitzsperre): Der Blitz wird nicht ausgelöst.
• Falls das Menü gegenwärtig angezeigt wird, drücken Sie zuerst MENU, um das Menü auszublenden.
• Die empfohlene Aufnahme-Entfernung mit dem Blitz beträgt ca. 0,1 m bis 1,7 m (W)/
0,5 m bis 1,6 m (T) (DSC-T3), ca. 0,1 m bis
1,6 m (W)/0,5 m bis 1,5 m (T) (DSC-T33)
(wenn [ISO] im Menü auf [Auto] eingestellt ist).
• Der Blitz wird zweimal ausgelöst. Der erste
Blitz ist der V orblitz, der zur Einstellung der
Blitzlichtmenge dient, und der zweite Blitz ist der eigentliche Blitz, bei dem das Bild aufgenommen wird.
• Sie können die Blitzintensität mit
(Blitzstufe) in den Menüeinstellungen
(Seite 68) ändern (die Blitzintensität kann nicht geändert werden, wenn (Kamera) auf
[Auto] im Menü eingestellt ist.)
• Wenn Sie den Modus
S L
(Langzeit-
Synchronisierung) oder (Blitzsperre) verwenden, wird die Belichtungszeit an dunklen Orten länger, weshalb die Verwendung eines Stativs empfohlen wird.38
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
• Während der Blitz geladen wird, blinkt die Lampe /CHG. Nach Abschluss des
Ladevorgangs erlischt die Lampe, und der
Blitzmodus ist einsatzbereit.
• Die Blitzmodus-Einstellung bleibt auch nach dem Ausschalten der Kamera erhalten.
So vermeiden Sie den Rote-
Augen-Effekt bei Personen
Ein zweifacher V orblitz wird vor der eigentlichen Aufnahme ausgelöst, um den
Rote-Augen-Effekt zu reduzieren.
Setzen Sie auf dem Setup-Bildschirm
[Rotaugen-Reduz] auf [Ein] (Seite 129).
Die Anzeige erscheint auf dem LCD-
Monitor.

?

Da die Rote-Augen-Reduzierung etwa eine Sekunde dauert, bevor die eigentliche
Aufnahme erfolgt, sollten Sie die Kamera ruhig halten, um Verwackeln zu vermeiden.
Bitten Sie außerdem die aufzunehmenden
Personen, stillzuhalten.
• Die Rotaugen-Reduzierung liefert je nach den Gegebenheiten der Personen oder der
Entfernung zum Motiv eventuell nicht den gewünschten Rotaugen-Reduzierungseffekt, wenn die betreffende Person nicht in den
V orblitz blickt, oder wenn andere Ursachen vorliegen. Darüber hinaus ist die Rote-Augen-
Reduzierung bei heller Beleuchtung und bei geringerer Entfernung zur Person effektiver.39
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
Aufnehmen mit dem AF-
Illuminator
Der AF-Illuminator gibt ein Hilfslicht ab, um die Scharfeinstellung auf ein Motiv in dunkler Umgebung zu erleichtern. Die
Anzeige
O N
erscheint auf dem LCD-
Monitor, und der AF-Illuminator strahlt ein rotes Licht ab, wenn der Auslöser bis zur Entfernungsspeicherung halb niedergedrückt wird.
V G A 6 0 m i n 1 0 1
9 6
ON
F I N E
F 3 . 5 3 0 S A F
Wenn Sie diese Funktion nicht benötigen, setzen
Sie [AF-Illuminator] auf dem Setup-Bildschirm
(Seite 129) auf [Aus].
• Falls das Licht des AF-Illuminators das
Motiv nicht ausreichend aufhellt oder das
Motiv keinen Kontrast aufweist, wird keine
Scharfeinstellung erzielt. (Ein ungefährer
Abstand von bis zu 2,4 m (W)/3,7 m (T) wird empfohlen.)
• Eine korrekte Scharfeinstellung wird erzielt, solange das Licht des AF-Illuminators das
Motiv erreicht, selbst wenn es leicht von der
Mitte des Motivs abweicht.
• Wenn die Scharfeinstellungs-
V orwahlentfernung eingestellt wird (Seite 61), funktioniert der AF-Illuminator nicht.
• Der AF-Messzonensucherrahmen wird nicht angezeigt. Die Anzeige , oder blinkt, und der Autofokus arbeitet mit V orrang auf Motiven nahe der Bildmitte.
• Der AF-Illuminator funktioniert nur, wenn (Kamera) im Menü auf [Auto],
[Programm], (Vergrößerungsglasmodus),
(Dämmerungs-Porträtmodus),
(Schneemodus), (Strandmodus) oder
(Kerzenlichtmodus) eingestellt wird.
• Der AF-Illuminator strahlt ein sehr helles Licht ab. Obwohl es ungefährlich ist, wird nicht empfohlen, aus kurzer Entfernung direkt in den
Strahl des AF-Illuminators zu blicken.
Einblenden von Datum und
Uhrzeit in ein Standbild
1
M o de
P r o g r am m
A u t o
Kam er a
MENU
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf , und drücken Sie dann MENU.
Die Menüleiste erscheint.
• Wenn Bilder mit eingeblendeter Datums- und
Uhrzeitanzeige aufgenommen werden, kann diese Einblendung später nicht mehr entfernt werden.
• Datum und Uhrzeit werden im Multi Burst-
Modus nicht eingeblendet.
• Datum und Uhrzeit werden während der
Aufnahme nicht auf dem LCD-Monitor angezeigt. Statt dessen erscheint die Anzeige
auf dem LCD-Monitor. Die eigentliche
Datums- und Uhrzeitanzeige erscheint nur während der Wiedergabe in Rot in der unteren rechten Ecke.
• Dieser V organg kann auch in der Stellung oder des Moduswahlschalters ausgeführt werden. 40
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
2
S et u p t
M o d e
• Drücken Sie • Der Steuertaste, um auszuwählen, und drücken Sie dann • Erneut.
Der Setup-Bildschirm erscheint.
3
2
1
2
1
T a g & Z e i t
D at um
A u s
Ka m er a 1
AF - M o d u s:Di g i t al zo o m :Da t u m / Uhr z e i t :R ot a u g e n- R e du z:AF - I ll u m in a t o r:A u to m . A u f n .kt r l:• Wählen Sie 1 (Kamera 1) mit • Der Steuertaste, und drücken Sie dann ?.
Wählen Sie [Datum/Uhrzeit] mit ?/?, und drücken Sie dann
?.
4
2
1
2
1
Kam er a 1
AF - M o d u s:Dig it alzo o m :Dat u m /Uh r z eit :Ro t au g en -Red u z:AF - Illu m in at o r :A u t o m . A u f n .kt r l:E i n z el
S m ar t
T a g &Z eit
A u s
A u t o
A u s
S E IT E NW AHL
• Wählen Sie das gewünschte
Anzeigeformat mit ?/• Der
Steuertaste, und drücken Sie dann ?.
Tag&Zeit: Datum, Stunde und Minute werden in das Bild eingeblendet.
Datum: Jahr, Monat und Tag werden in das
Bild eingeblendet.
Aus: Datum und Uhrzeit werden nicht in das Bild eingeblendet.
Nachdem Sie die Einstellung beendet haben, drücken Sie erst MENU, um das Menü auszublenden, bevor Sie das Bild aufnehmen.
• Wenn Sie [Datum] wählen, wird das Datum in der
Form in das Bild eingeblendet, die unter „Einstellen von Datum und Uhrzeit“ (Seite 21) gewählt wurde.
• Die Datums- und Uhrzeit-Einstellung bleibt auch nach dem Ausschalten der Kamera erhalten.41
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
Anpassen der Kamera an die Aufnahmebedingungen — Szenenwahl
Sie können effektivere Aufnahmen machen, indem Sie vor dem Drücken des
Auslösers den geeigneten Modus wählen.
Vergrößerungsglasmodus
Das Motiv wird bis auf einen Faktor von
3,3× vergrößert auf dem LCD-Monitor angezeigt.
Dadurch können Sie Details sehen, die sonst mit bloßem Auge nur schwer wahrnehmbar wären.
Aufnahmeentfernung Vergrößerungsfaktor
1 cm 3,3×
2 cm 2,1×
5 cm 1,0×
10 cm 0,5×
20 cm 0,3×
• Die Aufnahmeentfernung zum Motiv beträgt ca. 1 cm bis 20 cm.
• Der optische Zoom ist auf die W-Seite ?xiert und kann nicht benutzt werden.
• Wenn Sie die Zoomwippe drücken, wird das
Bild mit dem Digitalzoom vergrößert.
1.1
Dämmerungsmodus
Dieser Modus ermöglicht die Aufnahme von entfernten Abendszenen, ohne die dunkle Atmosphäre der Umgebung zu verlieren.
• Da die Kamera eine längere Verschlusszeit wählt, ist die Verwendung eines Stativs zu empfehlen.
Dämmerungs-Porträtmodus
Dieser Modus eignet sich für
Porträtaufnahmen an dunklen Orten.
Personen an dunklen Orten werden scharf abgebildet, ohne die dunkle Atmosphäre der Umgebung zu verlieren.
• Da die Kamera eine längere Verschlusszeit wählt, ist die Verwendung eines Stativs zu empfehlen.
Landschafts-Modus
In diesem Modus fokussiert die
Kamera nur auf entfernte Objekte, um
Landschaften usw. aufzunehmen.42
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Schneemodus
Wenn Sie Schneeszenen oder andere
Motive aufnehmen, bei denen der ganze
Bildschirm weiß erscheint, verwenden
Sie diesen Modus, um blasse Farben zu vermeiden und klare Bilder aufzunehmen.
Strandmodus
Wenn Sie Szenen an einem Meeresstrand oder Seeufer aufnehmen, kommt das Blau des Wassers klar zum Ausdruck.
Kurzbelichtungszeitmodus
Verwenden Sie diesen Modus, um sich bewegende Objekte im Freien oder an anderen hellen Orten aufzunehmen.
• Da eine kurze Belichtungszeit verwendet wird, werden die an dunklen Orten aufgenommenen
Bilder dunkler.
Feuerwerksmodus
Damit können Sie Feuerwerk in all seiner Pracht aufnehmen. Der Schalter
Scharfeinstellentfernung ist auf unendlich eingestellt.
• Sie können die Belichtungszeit ändern, indem
Sie einen Belichtungskorrekturwert einstellen
(Seite 62).
• Da die Kamera eine längere Verschlusszeit wählt, ist die Verwendung eines Stativs zu empfehlen.
Kerzenlichtmodus
Damit können Sie Partys, Kerzenfeiern und andere Kerzenlichtszenen aufnehmen, ohne die Atmosphäre zu zerstören.
• Da die Kamera eine längere Verschlusszeit wählt, ist die Verwendung eines Stativs zu empfehlen.43
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Standbild Aufnahme
DE
1
M o d e
P r o g r a m m
A u t o
Kam er a
MENU
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf , und drücken Sie dann MENU.
Die Menüleiste erscheint.
2
WB IS O
A u t o
P r o g r am m
A u t o
Kam er a
• Wählen Sie (Kamera) mit • Der Steuertaste, und dann den gewünschten Modus mit ?/?.
So schalten Sie auf den
Normalmodus zurück
Wählen Sie [Auto] oder [Programm] mit
?/• Der Steuertaste.
• Die Szenenwahl-Einstellung bleibt auch nach dem Ausschalten der Kamera erhalten.
44
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
Fotogra?eren mit Szenenwahl
Wenn Sie die Szenenwahlfunktion benutzen, wird die Kombination der Funktionen (z.B.
Blitzmodus) im V oraus festgelegt, um die optimalen Einstellungen für die jeweilige
Szene zu erhalten. Anhand der nachstehenden Tabelle können Sie feststellen, welche
Funktionseinstellungen für den jeweiligen Aufnahmemodus verfügbar sind.
Funktion
Auf-nahme-modus
Makro
Anzeigen für Blitz-modus
AF-
Mess-sucher-rahmen
Fokus-vorwahl
Belichtungs-reihe
Weißab-gleich
Blitz-helligkeit
Serie/Serie schnell/
Multi Burst

/ ? — — ? ? —
— ? — ? — —
?
S L
? ? —
Auto/
W B
? —

/ ? ? ? ? ?
? / ? ? ? ? ? ?
? / ? ? ? ? ? ?
? / ? ? ? ? ? ?
— — — — —

Center-
AF
0.5m/1.0m/
3.0m/7.0m
— — —
• • Zeigt an, dass die Funktion wunschgemäß eingestellt werden kann.
NR-Langzeit-Funktion
Die Langzeitbelichtungs-Rausch-unterdrückungsfunktion liefert klare
Bilder, indem sie Rauschstörungen in aufgenommenen Bildern reduziert. Wenn
Sie eine Verschlusszeit von 1/6 Sekunden oder länger wählen, aktiviert die Kamera automatisch die Langzeitbelichtungs-
Rauschunterdrückungsfunktion, und „NR“ wird neben der Verschlusszeit angezeigt.

Drücken Sie den Auslöser ganz durch.
?
A ufnehm en

Der Bildschirm wird schwarz.
?
V er ar beiten

Wenn „Verarbeiten“ ausgeblendet wird, ist die Bildaufzeichnung beendet.
• Bewegen Sie die Kamera nicht, während
„Aufnehmen“ angezeigt wird. Um Verwackeln zu vermeiden, wird die Verwendung eines
Stativs empfohlen.
• Wenn eine lange Belichtungszeit von der
Kamera eingestellt wird, kann die Verarbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen.45
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
Wiedergabe von Standbildern
DE
Bildwiedergabe auf dem LCD-Monitor der
Kamera
V G A 60m in
1 0 : 3 0 P M 2 00 5 1 1 1 0 1 - 0 00 8
8 / 9 1 0 1
Z U RC K / W E I T L A UT S T

• E INZ E L A N Z EI G E

• E IN ZE L ANZ E IGE
Einzelbild-Anzeige
(Einzelbild)

Index-Anzeige (Neun-
Bild-Anzeige)

Index-Anzeige
(Sechzehn-Bild-
Anzeige)
Sie können die mit der Kamera aufgenommenen Bilder fast sofort auf dem LCD-Monitor wiedergeben. Für die
Bildwiedergabe stehen die folgenden drei
Methoden zur Auswahl.
Einzelbild-Anzeige (Einzelbild)
Einzelbilder werden bildschirmfüllend angezeigt.
Index-Anzeige (Neun/Sechzehn-Bild)
Neun oder sechzehn Bilder werden in getrennten Feldern gleichzeitig auf dem
LCD-Monitor angezeigt.
• Einzelheiten zur Wiedergabe von
Bewegtbildern ?nden Sie auf Seite 89.
• Eine ausführliche Beschreibung der Anzeigen
?nden Sie auf Seite 141.
Einzelbildwiedergabe
1
V GA 60m in
10: 30 P M 2 005 1 1 101 - 0008
8 / 9 1 0 1
Z URCK/W E IT L A UT S T
• Stellen Sie den
Moduswahlschalter auf , und schalten Sie die Kamera ein.
Das letzte Bild im ausgewählten
Aufnahmeordner (Seite 72) wird auf dem
LCD-Monitor angezeigt.
• Das Bild kann unmittelbar nach dem
Wiedergabestart wegen der Bildverarbeitung grob erscheinen.46
DSC-T3/T33 2-548-269-41(1) [OpenType FONT]]
DE
2
1 0: 30 P M 2 0 05 1 1 1 01 - 0 0 0 3
V GA 6 0 m i n
3 / 9 1 0 1
Z UR C K/ W E I T L A UT S T
• Wählen Sie das gewünschte
Standbild mit ?/• Der
Steuertaste aus.
? : Zum Anzeigen des vorhergehenden
Bilds
? : Zum Anzeigen des nächsten Bilds
Aufrufen der Index (Neun- oder Sechzehn-Bild)-Anzeige
1

TXT / PDF

Available 7 files for DSC-T33 View all >
HelpDrivers Since March 2000