Canon PowerShot A630 Download Drivers

DIGITALKAMERA Erweitertes - Benutzerhandbuch
Vor der Verwendung der Kamera
Aufnahme
Wiedergabe/Löschen
Druck-/
Übertragungseinstellungen
Anzeigen von Bildern auf einem Fernsehgerät
Fehlersuche
Liste der Meldungen
Anhänge
Erweitertes
DEUTSCH
CEL-SF8X230 © 2006 CANON INC.
Benutzerhandbuch
In diesem Handbuch werden Kamerafunktionen und Vorgehensweisen detailliert beschrieben.
Foto der PowerShot A640
Cover-Advanced_DE.fm Page 1 Monday, July 17, 2006 3:17 PMGrundlegende Funktionen
Aufnahme
Automatisches Anpassen von Aufnahmeeinstellungen an bestimmte Bedingungen
Automatisches Erkennen der Kameraausrichtung mithilfe eines intelligenten Orientierungssensors
Verringern der Verwacklungsgefahr und der Gefahr von verschwommenen Motiven bei Aufnahmen mit einer hohen
ISO-Empfindlichkeit
Ändern bestimmter Bildfarben bei der Aufnahme
(Farbton, Farbwechsel)
Anschließen des separat erhältlichen Weitwinkel- oder
Televorsatzes
Wiedergabe
Wiedergabe von
Filmaufnahmen mit Tonspur
Automatische Wiedergabe mithilfe der Funktion auto.
Wiederg.
Bearbeiten
Hinzufügen von Effekten zu
Stehbildern mit der Funktion
My Colors
Aufzeichnen von
Tonaufnahmen für Stehbilder
Bearbeiten von Filmaufnahmen
Drucken
Einfaches Drucken mit der
Taste Print/Share
Unterstützung auch anderer
PictBridge-kompatibler Drucker neben Canon-Druckern
Verwendung aufgezeichneter Bilder
Mühelose Übertragung auf einen Computer mit der
Taste Print/Share1
In dieser Anleitung verwendete Konventionen
Anhand der Symbole, die neben oder unter den Titeln angezeigt werden, erkennen Sie, in welchen Aufnahmemodi das Verfahren verwendet werden kann.: Dieses Symbol kennzeichnet Informationen, die sich auf die
Funktionsweise der Kamera auswirken können.:Dieses Symbol kennzeichnet weitergehende Themen zur Ergänzung der grundlegenden Informationen.
Diese Kamera unterstützt SD* Speicherkarten, SDHC Speicherkarten und MultiMediaCards. Diese Kartentypen werden in diesem Handbuch einheitlich als Speicherkarten bezeichnet.
* SD steht für „Secure Digital“, ein Copyright-Schutzsystem.
Die Verwendung von Originalzubehör von Canon wird empfohlen.
Dieses Produkt wurde konzipiert, um zusammen mit Originalzubehör von Canon optimale Ergebnisse zu bieten. Canon übernimmt keine
Gewährleistung für Schäden an diesem Produkt oder Unfälle, etwa durch
Brandentwicklung oder andere Ursachen, die durch eine Fehlfunktion von
Zubehörteilen, die nicht von Canon stammen, entstehen (z. B. Auslaufen und/oder Explosion eines Akkus). Beachten Sie, dass diese Garantie nicht für Reparaturen gilt, die aufgrund einer Fehlfunktion eines nicht von Canon hergestellten Zubehörteiles erforderlich werden. Ungeachtet dessen können Sie Reparaturen anfordern, für die jedoch in derartigen Fällen
Kosten anfallen.
* Nicht zur Verfügung stehende Aufnahmemodi werden grau dargestellt.
Postkartenmodus
Aufnahmemodus
Informationen finden Sie unter In den Aufnahmemodi verfügbare
Funktionen (S. 142).
Modus-Schalter2
Inhalt
Listen oder Tabellen, in denen Kamerafunktionen oder -verfahren zusammengefasst werden, sind durch gekennzeichnet.
Wichtige Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
Sicherheitsvorkehrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Vermeiden von Fehlfunktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Verwenden des LCD-Monitors . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
Angezeigte Informationen auf dem LCD- Monitor . . . . . . . . .13
Verwenden des Suchers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Stromsparfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17
Menüs und Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
Die Menüübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
Zurücksetzen der Einstellungen auf Standardwerte. . . . . . . .25
Formatieren von Speicherkarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26
Ändern der Aufnahmepixel und Kompression (Stehbilder) . . . . . . 27
Verwenden des Digitalzooms/ Digital-Telekonverters . . . . . . . . . .30
Reihenaufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .33
Postkartenmodus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .34
Einbetten des Datums in die Bilddaten . . . . . . . . . . . . . . . .35
Einstellen der Überlagerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36
Filmaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37
Aufnehmen von Panoramabildern (Stitch-Assist.) . . . . . . . . . .41
Programmautomatik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .43
Einstellen der Verschlusszeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .43
Einstellen der Blende . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .45
Manuelles Einstellen von Verschlusszeit und Blende . . . . . . . 46
Auswahl des AF-Messfelds . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .47
In dieser Anleitung verwendete Konventionen . . . . . . . . 1
Sicherheitsvorkehrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Vor der Verwendung der Kamera – Grundlegende
Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Aufnahme. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
3
Aufnehmen von schwer fokussierbaren Objekten
(Schärfenspeicher, AF-Speicherung, Manueller Fokus) . . . . 49
Speichern der Belichtungseinstellung (AE-Speicherung). . . . . . . 52
Speichern der Blitzbelichtungseinstellung (FE-
Blitzbelichtungsspeicherung) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Wechseln zwischen Messverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Einstellen der Belichtungskorrektur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Anpassen des Farbtons (Weißabgleich) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Aufnahmen in einem My Colors-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Ändern der Farbe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Anpassen der ISO-Empfindlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Wechseln zwischen Blitzleistungseinstellungen . . . . . . . . . . . . . . 70
Ausgleichen der Blitzleistung/ Blitzleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Einstellen des Zeitpunkts für das Auslösen des Blitzes . . . . . . . . 71
Speichern benutzerdefinierter Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . 72
Einstellen der Funktion Autom. Drehen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
Erstellen eines Zielortes für die Bilder (Ordner). . . . . . . . . . . . . . . 74
Zurücksetzen der Dateinummer. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76
Vergrößern von Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78
Anzeigen von Bildern in Neunergruppen
(Übersichtsanzeige) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
Springen zu Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
Anzeigen von Filmaufnahmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
Bearbeiten von Filmaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82
Drehen von Bildern in der Anzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
Hinzufügen des Effekts My Colors . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85
Hinzufügen von Tonaufnahmen zu Bildern . . . . . . . . . . . . . . 87
Automatische Wiedergabe (auto. Wiederg.) . . . . . . . . . . . . . 89
Schützen von Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89
Löschen aller Bilder. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
Wiedergabe/Löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .784
Festlegen der DPOF-Druckeinstellungen. . . . . . . . . . . . . . . .91
Festlegen der DPOF-Übertragungseinstellungen . . . . . . . . .95
Kamera. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98
Bei eingeschalteter Kamera . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99
LCD-Monitor. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99
Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100
Aufnehmen von Filmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .104
Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .105
Akkus/Batterien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .106
Ausgabe auf dem Fernseher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .107
Drucken auf einem direktdruckfähigen Drucker . . . . . . . . . .107
Umgang mit Akkus/Batterien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .112
Umgang mit der Speicherkarte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .114
Verwenden der Netzadapter und Ladegeräte
(separat erhältlich) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .116
Verwenden der Objektivvorsätze (separat erhältlich). . . . . .120
Verwenden eines externen Blitzgeräts (separat erhältlich) .123
Kamerapflege und -wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .125
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .126
Druck-/Übertragungseinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 91
Anzeigen von Bildern auf einem Fernsehgerät . . . . . . . 97
Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98
Liste der Meldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
Anhänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
INDEX . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137
In den Aufnahmemodi verfügbare Funktionen . . . . . 1425
Sicherheitsvorkehrungen
Testaufnahmen
Es wird dringend empfohlen, vor dem Anfertigen wichtiger
Aufnahmen zunächst einige Testaufnahmen zu machen, um sicherzustellen, dass die Kamera funktioniert und Sie die Kamera ordnungsgemäß bedienen können.
Beachten Sie, dass Canon, dessen Tochterfirmen, angegliederte
Unternehmen und Händler keine Haftung für Folgeschäden
übernehmen, die aus der Fehlfunktion einer Kamera oder eines
Zubehörteils (z. B. einer SD Speicherkarte) herrühren und die dazu führen, dass ein Bild entweder gar nicht oder in einem nicht maschinenlesbaren Format gespeichert wird.
Warnung vor Urheberrechtsverletzungen
Beachten Sie, dass Digitalkameras von Canon zum persönlichen
Gebrauch bestimmt sind und niemals in einer Weise verwendet werden dürfen, die gegen nationale oder internationale
Urheberrechtsgesetze und -bestimmungen verstößt oder diesen zuwiderläuft. Beachten Sie auch, dass das Kopieren von Bildern aus Vorträgen, Ausstellungen oder gewerblichen Objekten mithilfe einer Kamera oder anderer Geräte unter bestimmten Umständen
Urheberrechten oder anderen gesetzlich verankerten Rechten zuwiderläuft, auch wenn das Bild nur zum persönlichen Gebrauch aufgenommen wird.
Garantieeinschränkungen
Informationen zu den Garantiebestimmungen für Ihre Kamera finden Sie in der mitgelieferten EWS-Broschüre (Canon European
Warranty System, EWS-Garantiebestimmungen).
Kontaktinformationen zum Canon Kundendienst finden Sie auf der Rückseite der EWS-Broschüre (European Warranty
System).
Wichtige Hinweise6
Videoformat
Stellen Sie das Videosignalformat der Kamera vor der
Verwendung mit einem TV-Bildschirm auf das in Ihrer Region
übliche Format ein (S. 97).
Sprache
Informationen zum Ändern der Spracheinstellung finden Sie im
Benutzerhandbuch – Grundlagen (S. 8).
Lesen Sie sich vor Verwendung der Kamera die im
Folgenden sowie im Abschnitt „Sicherheitsvorkehrungen“ des Benutzerhandbuchs – Grundlagen beschriebenen
Sicherheitsvorkehrungen gut durch. Achten Sie stets darauf, dass die Kamera ordnungsgemäß bedient wird.
Die auf den folgenden Seiten beschriebenen
Sicherheitsvorkehrungen sollen die sichere und korrekte
Bedienung der Kamera und der dazugehörenden Zusatzgeräte ermöglichen und verhindern, dass Sie selbst oder andere
Personen zu Schaden kommen oder Sachschäden entstehen.
Der Begriff „Gerät“ bezieht sich auf die Kamera, die
Akkus/Batterien, das Akkuladegerät (separat erhältlich) und den Kompakt-Netzadapter (separat erhältlich).
Temperatur des Kameragehäuses
Wenn Sie Ihre Kamera über einen längeren Zeitraum nutzen, kann das Gehäuse der Kamera sehr warm werden. Beachten Sie dies, und gehen Sie entsprechend vorsichtig vor, wenn Sie die
Kamera über einen längeren Zeitraum in Betrieb haben.
Info zum LCD-Monitor
Der LCD-Monitor wird mittels hochpräziser Produktionstechniken hergestellt. Mehr als 99,99 % der Pixel funktionieren gemäß ihrer
Spezifikation. Weniger als 0,01 % aller Pixel können mitunter versehentlich aufleuchten oder als rote oder schwarze Punkte erscheinen. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf die aufgenommenen Bilder und stellt keine Fehlfunktion dar.
Sicherheitsvorkehrungen7
Warnhinweise
Sachschäden
Sehen Sie niemals durch den Sucher der Kamera direkt in die Sonne oder in andere intensive Lichtquellen.
Hierbei besteht die Gefahr von Augenschäden.
Bewahren Sie die Geräte für Kinder und Kleinkinder unzugänglich auf. Beschädigt ein Kind versehentlich die
Kamera, kann es schwere Verletzungen erleiden.
• Handschlaufe: Des Weiteren besteht Erstickungsgefahr, wenn ein Kind sich die Handschlaufe um den Hals legt.
• Speicherkarte: Sie könnte verschluckt werden. Sollte dies passieren, suchen Sie umgehend einen Arzt auf.
Versuchen Sie niemals, Geräte oder Geräteteile zu zerlegen oder zu verändern, wenn dies nicht ausdrücklich in der vorliegenden Anleitung beschrieben ist.
Zur Vermeidung elektrischer Schläge mit hoher Spannung dürfen Sie die Komponenten des Blitzes einer beschädigten
Kamera niemals berühren.
Legen Sie die Kamera beim Auftreten von Rauch oder schädlichen Dämpfen unverzüglich beiseite.
Tauchen Sie die Geräte niemals in Wasser oder andere
Flüssigkeiten, und vermeiden Sie jeden Kontakt damit.
Wenn das Äußere der Kamera mit Flüssigkeit oder
Meeresluft in Berührung kommt, trocknen Sie es mit einem weichen, saugfähigen Tuch.
Andernfalls besteht die Gefahr eines Brandes oder elektrischen
Schlags. Schalten Sie die Kamera sofort aus, nehmen Sie den
Akku/die Batterie heraus, oder ziehen Sie den Netzstecker aus der
Steckdose. Wenden Sie sich an Ihren Kamerahändler oder den nächstgelegenen Canon Kundendienst.8
Alkohol, Benzin, Verdünnungsmittel oder sonstige leicht entzündbare Substanzen dürfen zur Reinigung bzw. Wartung der Ausrüstung nicht verwendet werden.
Zerschneiden, beschädigen und modifizieren Sie niemals das Kabel des Netzteils, und legen Sie keine schweren
Gegenstände darauf.
Verwenden Sie nur empfohlene Zubehörteile für die
Stromversorgung.
Ziehen Sie das Netzkabel regelmäßig aus der Steckdose, und entfernen Sie Schmutz und Staub, der sich auf dem Stecker, dem Äußeren der Steckdose und der näheren Umgebung angesammelt hat.
Berühren Sie das Netzkabel niemals mit nassen oder feuchten Händen.
Andernfalls besteht die Gefahr eines Brandes oder elektrischen Schlags.
Akkus/Batterien
Halten Sie Akkus/Batterien von Hitzequellen und offenen
Flammen fern.
Akkus/Batterien dürfen nicht in Wasser oder Salzwasser getaucht werden.
Versuchen Sie niemals, Akkus/Batterien zu zerlegen,
Hitze auszusetzen oder anderen Änderungen zu unterziehen.
Lassen Sie Akkus/Batterien möglichst nicht fallen, und vermeiden
Sie Stöße und Schläge, die deren Gehäuse beschädigen könnten.
Verwenden Sie nur empfohlene Akkus/Batterien und Zubehörteile.
Die Verwendung von nicht ausdrücklich für diese Geräte zugelassenen
Akkus/Batterien kann zu Explosionen oder zum Leckwerden führen und
Brände, Verletzungen oder Beschädigungen der Umgebung zur Folge haben. Sollte ein Akku/eine Batterie leck sein und Augen, Mund, Haut oder Kleidung mit den ausgetretenen Substanzen in Berührung kommen, betroffene Stelle unverzüglich mit Wasser abspülen und einen Arzt aufsuchen.
Trennen Sie das Akkuladegerät und den Kompakt-Netzadapter nach dem Aufladen und bei Nichtgebrauch sowohl von der
Kamera als auch von der Steckdose, um Brände und andere
Gefahren zu vermeiden.
Während das Akkuladegerät in Betrieb ist, darf es nicht mit
Gegenständen (Tischdecke, Teppich, Bettwäsche, Kissen usw.) bedeckt werden.
Wenn es über längere Zeit verwendet wird, kann es überhitzen, sich verziehen oder in Brand geraten.9
Laden Sie NiMH-Akkus der Größe AA von Canon nur mit dem angegebenen Akkuladegerät auf.
Der Kompakt-Netzadapter wurde ausschließlich für die
Verwendung mit diesem Gerät entwickelt. Verwenden Sie ihn nicht mit anderen Produkten.
Es besteht die Gefahr von Überhitzung und Verwindung, wodurch
Brände und elektrische Schläge ausgelöst werden können.
Vor dem Entsorgen eines Akkus/einer Batterie sollten
Sie die Kontakte mit Klebestreifen oder sonstigem
Isoliermaterial abkleben, damit diese nicht mit anderen
Gegenständen in direkte Berührung geraten.
Eine Berührung mit Metallgegenständen in Müllbehältern kann zu
Bränden und Explosionen führen.
Sonstiges
Lösen Sie den Blitz nicht in unmittelbarer Augennähe von
Menschen oder Tieren aus. Das intensive Blitzlicht kann zu
Augenschäden führen.
Halten Sie bei Verwendung des Blitzes besonders zu Säuglingen und Kleinkindern einen Abstand von mindestens einem Meter ein.
Halten Sie Gegenstände, die empfindlich auf Magnetfelder reagieren (z. B. Kreditkarten), vom Lautsprecher der
Kamera fern.
Solche Gegenstände könnten Datenverlust erleiden oder funktionsunfähig werden.
Seien Sie vorsichtig beim Aufschrauben des separat erhältlichen Weitwinkelvorsatzes, Televorsatzes und
Vorsatzlinsenadapters.
Sollten sich diese lösen, abfallen und zerspringen, können die
Glasscherben zu Verletzungen führen.10
Vorsicht
Sachschäden
Wenn Sie die Kamera an der Handschlaufe tragen oder halten, achten Sie darauf, dass die Kamera nicht gegen Objekte stößt bzw. starken Erschütterungen ausgesetzt wird, die zu
Verletzungen führen oder das Gerät beschädigen können.
Lagern Sie die Geräte nicht an feuchten oder staubigen Orten.
Achten Sie darauf, dass keine Metallgegenstände (z. B. Nägel oder Schlüssel) oder Schmutz mit den Kontakten oder dem
Stecker des Ladegeräts in Berührung kommen.
Andernfalls besteht die Gefahr von Bränden, elektrischen Schlägen oder anderen Schäden.
Verwenden und lagern Sie die Geräte nicht an Orten, die starker
Sonneneinstrahlung oder hohen Temperaturen ausgesetzt sind, z. B. auf dem Armaturenbrett oder im Kofferraum eines Autos.
Verwenden Sie die Geräte nicht in einer Weise, bei der die
Nennkapazität der Steckdose oder Kabel überschritten wird.
Achten Sie darauf, dass das Netzkabel bzw. der Netzstecker in einwandfreiem Zustand sind und dass der Netzstecker vollständig in die Steckdose eingesteckt ist.
Laden Sie nicht an Orten mit schlechter Belüftung.
Die voranstehend genannten Bedingungen können zu Undichtigkeiten,
Überhitzung oder Explosion führen und somit Brände, Verbrennungen und andere Verletzungen verursachen. Hohe Temperaturen können außerdem zu einer Verformung des Gehäuses führen.
Wenn Sie die Kamera für längere Zeit nicht verwenden, entfernen Sie die Akkus/Batterien aus der Kamera bzw. dem Akkuladegerät, und lagern Sie die Ausrüstung an einem sicheren Ort.
Wenn die Akkus/Batterien in der Kamera verbleiben, können Schäden durch Auslaufen verursacht werden.
Schließen Sie Kompakt-Netzadapter oder Akkuladegeräte niemals an Geräte wie Spannungswandler an (z. B. auf
Auslandreisen), da dies zu Fehlfunktionen, übermäßiger
Wärmeentwicklung, Feuer, einem elektrischem Schlag oder
Verletzungen führen kann.11
Blitz
Verwenden Sie den Blitz nicht, wenn seine Oberfläche durch
Staub, Schmutz oder andere Stoffe verunreinigt ist.
Achten Sie während der Aufnahme eines Bildes darauf, dass der Blitz nicht von Ihren Fingern oder einem Kleidungsstück verdeckt wird.
Ein beschädigter Blitz könnte zu Geräusch- und Rauchentwicklung führen. Die entstehende Hitze könnte den Blitz beschädigen.
Berühren Sie außerdem niemals die Oberfläche des Blitzes, nachdem Sie kurz hintereinander mehrere Bilder aufgenommen haben.
Dies kann zu Verbrennungen führen.
Vermeiden von Fehlfunktionen
Meiden Sie starke Magnetfelder
Halten Sie die Kamera aus der unmittelbaren Umgebung von
Elektromotoren oder anderen Geräten fern, die starke elektromagnetische Felder erzeugen.
Starke Magnetfelder können Fehlfunktionen verursachen oder gespeicherte Bilddaten beschädigen.
Vermeiden Sie die Bildung von Kondenswasser
Wenn Sie die Geräte zwischen Orten mit sehr unterschiedlichen
Temperaturen transportieren, können Sie Kondenswasserbildung vermeiden, indem Sie sie in einen luftdicht verschließbaren
Plastikbeutel legen und vor der Herausnahme Gelegenheit zur
Temperaturanpassung geben.
Wenn die Ausrüstung innerhalb kurzer Zeit starken
Temperaturschwankungen ausgesetzt wird, kann sich am Gehäuse und im Geräteinneren Kondenswasser (Wassertropfen) bilden.
Bei Kondenswasserbildung im Inneren der Kamera
Verwenden Sie die Kamera nicht mehr.
Andernfalls kann das Gerät beschädigt werden. Entfernen Sie die
Speicherkarte und den Akku/die Batterie bzw. das Kabel des Kompakt-
Netzadapters von der Kamera, und warten Sie mit der Inbetriebnahme der Kamera, bis die Feuchtigkeit vollständig verdunstet ist.12
Vor der Verwendung der Kamera – Grundlegende Funktionen
Nachtanzeige
Bei Aufnahmen in dunklen Umgebungen wird die Helligkeit des
LCD-Monitors von der Kamera automatisch der Helligkeit des
Motivs* angepasst und somit die Fokussierung auf das Motiv erleichtert.
* Die Bewegungen des Motivs erscheinen im LCD-Monitor unregelmäßig.
Das hat keine Auswirkungen auf das aufgezeichnete Bild. Die Helligkeit des im LCD-Monitor angezeigten Bildes und die des tatsächlich aufgezeichneten Bildes sind unterschiedlich.
Verwenden des LCD-Monitors
1 Drücken Sie .
Bei jedem weiteren Drücken wird der Anzeigemodus wie folgt geändert.
Die Aufnahmeinformationen werden ungefähr 6 Sekunden lang angezeigt, wenn eine Einstellung geändert wird. Der ausgewählte Anzeigemodus hat darauf keinen Einfluss.
Die Ein-/Aus-Einstellung für den LCD-Monitor bleibt auch nach dem Ausschalten der Kamera erhalten.
In den Modi ( , ), oder wird der
LCD-Monitor nicht ausgeschaltet.
In der Übersichtsanzeige (S. 79) wechselt der LCD-Monitor nicht in die Detailanzeige (S. 78).
Wiedergabemodus ( )
Keine Informationen
Standard
Detail
Aufnahmemodus ( )
Standard
(Keine Informationen)
Detail
(Informationsanzeige)
Aus13
Vor der Verwendung der Kamera – Grundlegende Funktionen
Aufnahmeinformationen (Aufnahmemodus)
*1 Wird auch angezeigt, wenn der LCD-Monitor auf die Standardanzeige eingestellt ist.
*2 PowerShot A640-Bildschirm
Angezeigte Informationen auf dem
LCD- Monitor
Weißabgleich (S. 58)
Kompression
(Stehbild) (S. 29)

Aufnahmepixel (S. 28, 40)
Messverfahren (S. 55)
Auslösemodus
(S. 33, Benutzerhandbuch –
Grundlagen S. 18)
(Rot)*
1
Verwacklungs- warnung (S. 14)
My Colors (S. 61)
*
1
*
1
*
1
*
1
*
1
*
1
ISO-Empfindl. (S. 69)
Bildfrequenz (Filmaufnahmen) (S. 40)
Blitzbelichtungs- korrektur/Blitzleistung (S. 70)
Aufnahmemodus
(Benutzerhandbuch – Grundlagen S. 11-13)
(S. 64) (S. 41)
*
1
*
1
*
1
*
1
(S. 37)
(S. 43 – 46)
REC*
1
Filmaufnahmen (S. 37)
Autom. Drehen (S. 73)
Blitz (Benutzerhandbuch –
Grundlagen S. 15)
Rote Augen Red.
(Benutzerhandbuch – Grundlagen S. 16)
*
1
Rahmen für Spotmessfeld (S. 55)
*
1
AF-Rahmen (S. 47)
*
1
Batterie/Akku erschöpft (S. 112)
··· *
1
Belichtungskorrektur (S. 57)
• Stehbilder: Aufnehmbare Bilder
• Filmaufnahmen: Verbleibende
Zeit/abgelaufene Zeit
*
1
Makro (Benutzerhandbuch –
Grundlagen S. 17)
Gitternetz*
1
(S. 36)
Verschlusszeit*
1
(S. 43, 46)
Blendenwert*
1
(S. 45 – 46)
*
1
Manuelle Fokussierung (S. 51)
AF-Speicherung (S. 50)
*
1
Ordner anlegen (S. 74)
Einst.speicher (S. 72)
3:2 Linien (S. 36)

AE-Speicherung (S. 52)
FE-Blitzbelichtungsspeicherung
(S. 54)
Digital-Telekonverter*
1
(S. 30)
Vergrößerung*
1
*
2
(S. 30)14
Wiedergabeinformationen
(Wiedergabemodus)
Standard
Wenn die Kontrollleuchte orange blinkt und die
Verwacklungswarnung erscheint, weist dies auf unzureichende Beleuchtung hin, und es wird eine geringere
Verschlusszeit gewählt. Erhöhen Sie die ISO-Empfindlichkeit
(S. 69), oder wählen Sie eine andere Einstellung als (Blitz aus), oder verwenden Sie ein Stativ oder ähnliches Gerät.
Schutzstatus (S. 89)
WAVE-Klangformat (S. 87)
Aufnahmedatum und -uhrzeit
Nummer des angezeigten Bilds
Gesamtzahl der Bilder
Ordnernummer - Dateinummer

Kompression (Stehbilder) (S. 29)

Aufnahmepixel (Stehbilder) (S. 28)

Film (S. 81)15
Vor der Verwendung der Kamera – Grundlegende Funktionen
Detail
* Wird bei Bildern angezeigt, die im Aufnahmemodus Farbton oder Farbwechselaufgenommen wurden.
Bei einigen Bildern werden möglicherweise die folgenden
Zusatzinformationen angezeigt.
Zur Aufnahme gehört eine Tondatei in einem anderen Format als
WAVE, oder das Dateiformat ist unbekannt.
JPEG-Bild, das nicht dem Standard „Design Rule for Camera File
System“ entspricht (S. 128)
Mit RAW komprimiertes Bild
Unbekannter Datentyp
Histogramm

Messverfahren (S. 55)
···
Blendenwert (S. 57)

ISO-Empfindl. (S. 69)
Blendenwert (S. 45 – 46)
Verschlusszeit (S. 43, 46)
Weißabgleich (S. 58)
Blitzleistung (S. 70)
··· Blitzbelichtungskorrektur
(S. 70)
*

*
My Colors (S. 61)
Manueller Fokus (S. 51)
AF-Speicherung (S. 50)
Makro (Benutzerhandbuch –
Grundlagen S. 17
Aufnahmepixel (Stehbild) (S. 28)
Aufnahmemodus
(Benutzerhandbuch –
Grundlagen S. 11-13)
(S. 41) (S. 37)
(S. 43 – 46)
Aufnahmepixel/
Bildfrequenz (Filmaufnahmen) (S. 40)
Filmlänge (Filme) (S. 37)
My Colors (Wiedergabe) (S. 85)
Dateigröße (S. 133)
Bilder mit einem My Colors-Effekt (S. 85)16
Während der Aufnahme können Sie Strom sparen, indem Sie ausschließlich den Sucher verwenden und den LCD-Monitor ausschalten (S. 12).
Informationen für mit anderen Kameras aufgenommenen
Bildern werden möglicherweise nicht richtig angezeigt.
Überbelichtungswarnung
Die überbelichteten Bereiche des Bildes blinken:- auf dem LCD-Monitor (Informationsanzeige) bei der
Prüfung eines Bildes direkt nach der Aufnahme
- In der Detailanzeige des Wiedergabemodus
Histogrammfunktion
Auf dem Histogramm können Sie die Helligkeitsverteilung des
Bildes überprüfen. Das Bild ist umso dunkler, je weiter die
Verteilungskurve nach links tendiert. Das Bild ist umso heller, je weiter die Verteilungskurve nach rechts tendiert.
Ist das Bild zu dunkel, stellen Sie die Belichtungskorrektur auf einen positiven Wert. Sollte das Bild zu hell sein, wählen Sie einen negativen Wert für die Belichtungskorrektur (S. 57).
Verwenden des Suchers
Beispielhistogramme
Ausgeglichenes Bild Dunkles Bild Helles Bild
Zeigt die Mitte des Bildes
Sucher17
Vor der Verwendung der Kamera – Grundlegende Funktionen
Diese Kamera verfügt über eine Stromsparfunktion. Unter folgenden Bedingungen wird die Stromzufuhr abgeschaltet.
Drücken Sie die Taste ON/OFF erneut, um sie wieder zu aktivieren.
* Diese Zeiteinstellung kann geändert werden.
Stromsparfunktion
Aufnahmemodus
Abschaltung, wenn ungefähr 3 Minuten lang kein Bedienelement der Kamera betätigt wird.
Der LCD-Monitor schaltet sich eine Minute* nach dem letzten Zugriff auf eine der Kam-erafunktionen automatisch aus, auch wenn die
Funktion [auto.Abschalt] auf [Aus] gestellt ist.
Drücken Sie eine beliebige Taste außer der
Taste ON/OFF, oder ändern Sie die Ausrichtung der Kamera, um den LCD-Monitor wieder ein-zuschalten.
Wiedergabemodus
Bei Verbindung mit einem Drucker
Abschaltung, wenn ungefähr 5 Minuten lang kein Bedienelement der Kamera betätigt wird.
Die Stromsparfunktion wird nicht aktiviert, wenn eine automatische Wiedergabe erfolgt oder die Kamera an einen
Computer angeschlossen ist.
Die Einstellungen für die Stromsparfunktion können geändert werden (S. 23).18
Menüs werden zum Ändern von Aufnahme-, Wiedergabe- und
Druckeinstellungen sowie anderer Kameraeinstellungen wie Datum/Uhrzeit oder Signaltöne verwendet. Folgende Menüs sind verfügbar:Menü FUNC.
Menüs Aufnahme, Wiedergabe, Druck, Einstellungen und Meine
Kamera
Menü FUNC.
In diesem Menü können die meisten Aufnahmenfunktionen festgelegt werden. aStellen Sie den Modus-Schalter auf (Aufnahme).b Drücken Sie die Taste FUNC./SET.c Wählen Sie mit der Taste oder einen Menüeintrag aus.
• Einige Einträge stehen möglicherweise nicht in allen Aufnahmemodi zur
Verfügung. d Wählen Sie mit der Taste oder eine Option für den Menüeintrag.
• Bei einigen Optionen können Sie mit der Taste MENU weitere Optionen auswählen.
• Nach der Auswahl einer Option können Sie den Auslöser drücken, um sofort aufzunehmen. Nach der Aufnahme wird das Menü erneut angezeigt, und Sie können die Einstellungen problemlos anpassen.eDrücken Sie die Taste FUNC./SET.
Menüs und Einstellungen



abcde
• Dieses Beispiel bezieht sich auf das Menü FUNC. im Modus .19
Vor der Verwendung der Kamera – Grundlegende Funktionen
Menüs Aufnahme, Wiedergabe, Druck,
Einstellungen und Meine Kamera
Mithilfe dieser Menüs können Einstellungen für Aufnahmen, Wiedergabe bzw. Drucken festgelegt werden.aDrücken Sie die Taste MENU.b Wechseln Sie mit der Taste oder zwischen Menüs.
• Sie können auch mit dem Zoom-Regler zwischen Menüs wechseln.c Wählen Sie mit der Taste oder einen Menüeintrag aus.
• Einige Einträge stehen möglicherweise nicht in allen Aufnahmemodi zur
Verfügung.d Wählen Sie mit der Taste oder eine Option aus.
• Menüeinträge mit drei Punkten (...) können erst ausgewählt werden, nachdem das nächste Menü durch Drücken der Taste FUNC./SET aufgerufen

TXT / PDF

Available 10 files for PowerShot A630 View all >
HelpDrivers Since March 2000